Start Das organisierte Verbrechen DAS ORGANISIERTE VERBRECHEN (4. Teil): Von Kommunisten, einer „heiligen Tür“, Freimaurern, Frank-Walter...

DAS ORGANISIERTE VERBRECHEN (4. Teil): Von Kommunisten, einer „heiligen Tür“, Freimaurern, Frank-Walter Steinmeier und allerlei seltsame Attentate

3372
5
DAS ORGANISIERTE VERBRECHEN (4. Teil): Von Kommunisten, einer „heiligen Tür“, Freimaurern, Frank-Walter Steinmeier und allerlei seltsame Attentate
DAS ORGANISIERTE VERBRECHEN (4. Teil): Von Kommunisten, einer „heiligen Tür“, Freimaurern, Frank-Walter Steinmeier und allerlei seltsame Attentate

Seit dem Ende des II. Weltkrieges hat sich diese „Bunte Republik Deutschland“ sehr negativ entwickelt. Das die Regierenden gegen ihre eigenen alles finanzierenden Einwohner agieren, sollte in den vergangenen 24 Monaten auch dem letzten Demokratiegläubigen aufgefallen sein. Leider muss ich täglich immer mehr feststellen: Aus dem Land der Dichter und Denker, wurde ein Land voll Spinner und Gender.

Eine Langzeitbeobachtung von Alfred-Walter von Staufen

Wir sind in unserer Reihe „DAS ORGANISIERTE VERBRECHEN(1. Teil “RAF, NSU, Ahrtal und Thomas de Maizière im „Sachsensumpf“, 2. Teil „Der pädophile “Sachsensumpf” und die „Rosenholzdatei““ und 3. Teil „Von Stasi, Hugenotten, Rabbi Rothschild, RAF, Honeckers, Windrad-Mafia, Z-Promis und die Anschläge von Halle/Saale und Hanau“) bei dem Anschlag auf die jüdische Synagoge in Halle an der Saale stehen geblieben, wo rein zufällig eine Wiener Reporterin aus dem Honecker-Clan anwesend war. Zufälle gibt’s … 😉

Aber was hat nun die Stasi, die RAF, mit der 68-erBewegung und dem Attentat von Halle mit der neuen und vermutlich gezüchteten Generation der „alten Führung“ des „Kalten Krieges“ zu tun? Nun ja, es gibt eine ganz gravierende Reihe an Gemeinsamkeiten:

Spätestens während der 68-er Studentenbewegung wurden die erfolgreichen Samen für die Pflanzen gesät, welche heute prächtig blühen, gedeihen und sich vermehren. Sprich: Was mit einer, von freimaurerischen Kommunisten, man könnte sie auch die „Khasarische Mafia“ nennen, geplanten und gesteuerten Studentenbewegung vor über 50 Jahren begann, gipfelt heute in einer grünen allmächtigen Tyrannei und das alles angeblich „Im Namen der Umwelt“. Mich erinnert diese blödsinnige „Umweltpolitik“ an den Kampf des Don Quijote gegen die Windmühlen. Jedoch ist dieser Enthusiasmus gegen die angebliche „Klimaerhitzung“ ein aussichtsloser Kampf, gegen diese eingebildete, profitgesteuerte und diktatorische Gefahr. Die GRÜNEN mit den sogenannten unterstützenden Wissenschaftlern und deren „Experten“, welche immer in irgendeiner Art und Weise mit der „Wissen-schaffenden“ Denkfabrik Akademie LEOPOLDINA in Halle an der Saale verbandelt sind, „kämpfen“ vergeblich gegen einen „Feind“, den es gar nicht gibt.

NEIN, ich bin kein „Klimaleugner“, sondern ein „Klimarealist“!

Aber dies nur am Rande.

Kommen wir nun wieder zurück zum Anschlag auf die Synagoge in der Händel- und Salzgrafenstadt Halle an der Saale, denn es gibt da noch einige Ungereimtheiten.

So ist nicht in der breiten Öffentlichkeit bekannt, dass der Halle-Attentäter von „Unbekannten“ finanziell unterstützt wurde[1]. Nein, ich sage nicht, dass dies durch den Verfassungsschutz geschah 😉!

In den sozialen Medien findet man diese Nachricht:

„… die Person, welche den Hauptdarsteller von Halle von hinten/oben beim Beschießen der Straße aufgenommen hat, zufällig(!) vom Fach ist. Das wurde von unverdächtigen Zeitungen in Holland und Norwegen gemeldet, u.a. hier https://www.dagbladet.no/nyheter/jodehat-var-motivet/71692040. Der Fotoheld, der hier für seine Innung das Kunststück vom Breitscheidplatz, Nizza und München wiederholt, heißt Andreas Splett … Wie gesagt, der explizite Hinweis findet sich in holländischen und norwegischen Zeitungen. Hier bei uns im Land belassen es die Medien dabei, Splett neben AFP als Bildrechteinhaber neben die Foto-Stills zu setzen. … Dass der einzige, der diesen (keinesfalls vorproduzierten, sehr realen) Streckenabschnittsteil des Amoklaufs abfilmt … – dass der dieses besondere Persönlichkeitsprofil hat und für die Lügenpresse schafft, ein Kollege Gutjahrs ist, in einem Fall, der nun einmal mehr von Ex-Mossad-Agentin Rita Katz (sie fand im Internet das „Tätermanifest“) mitaufgeklärt wurde. P.S. Ich habe diesen Beitrag an einen der aufgewecktesten Geister der Gegenbewegung geschickt: Kai Orak. Der hat seinen Recherchekünsten die Sporen gegeben und mir 10 Minuten später DAS zurückgeschickt: „Andreas Splett Bilder werden auch in Rahmen der israelischen Propagandakriegs benutzt https://www.palaestina-portal.eu/kana_wer_instrumentalisier … Er kann nach Ramallah reisen. https://www.atv-halle.de/sensationelles-konzert-im-palaesti … Um nach Ramallah zu reisen, braucht man sehr gute Beziehungen in Israel, da man eine israelische Sondergenehmigung braucht“[2].

Der ehemalige „Wetten dass…?“-Kameramann Andreas Splett, der filmende Augenzeuge des Anschlages von Halle, von dem oben die Rede ist, sagte in einem „AFP Deutschland“ Interview:

„Das ist teilweise so was von lächerlich. Aber an der Stelle, wo es nicht lächerlich ist, wird halt Anzeige erstattet. Wenn man zuerst mit dem lustigen Hütchen bei YouTube irgendwo sitzt und dann im nächsten Moment Stahlhelm sich aufsetzt und da auf Leute schießt. Ich glaube die Grenze ist sehr durchlässig.“[3].

Weiter heißt es:

„Als Konsequenz aus dem Anschlag in Halle beschließt die Bundesregierung ein Maßnahmenpaket gegen Rechtsextremismus. Darin geht es unter anderem um die schärfere Verfolgung von Hetze im Netz. „Das sei ein Anfang“, sagt Andreas Splett.“

Ob dieser Kameramann Splett, der jedem „Zweifler“ mit einer Anzeige begegnet und übersät, zu Recht oder Unrecht als „Teil einer Inszenierung“ verurteilt wird, überlasse ich Ihnen, meine hochgeschätzten lieben Leser. Auch hier wieder meine Empfehlung: Recherchieren Sie bitte selber und bilden sich Ihre ganz eigene Meinung, unabhängig von dem was ich schreibe oder was Sie im Internet finden. Bitte lesen Sie auch zwischen den Zeilen!

Wie ich schon erwähnte: In meinen Augen gibt es nicht „die eine Wahrheit“. Was für den einen die Wahrheit ist, kann für den anderen eine Faktenverdrehung sein.

Bei dem Hallenser Anschlag finde ich die metaphorische zur Schaustellung der verschlossenen und beschossenen „heiligen Tür“ am Eingangsportal des Synagogengeländes mit gemischten Gefühlen.

Bild 1: Der Anschlag in Halle an der Saale am 09.10.2019 war der Versuch eines Massenmordes an Juden an Jom Kippur, dem höchsten jüdischen Feiertag.
Bild 1: Der Anschlag in Halle an der Saale am 09.10.2019 war der Versuch eines Massenmordes an Juden an Jom Kippur, dem höchsten jüdischen Feiertag.

Zum einen sehen wir sehr unterschiedliche Darstellungen in den deutschen auserwählten und wahrheitsliebenden „Qualitätsmedien“. Während der „Tagesspiegel“ von der geschlossenen „heiligen“ Tür, welche mehr als 50 Leben rettete schrieb[4], berichtete die „TAZ“:

„Die Tür, die vielleicht 80 Leben gerettet hat, wirkt ganz unscheinbar. Ganz links in die Mauer eingelassen, sieht sie mehr aus wie ein etwas größerer Fensterladen. Daneben ein kleines Schild mit der Aufschrift: „Jüdische Gemeinde zu Halle (Saale)“, darunter zwischen zwei Davidsternen „Synagoge“. Links über der Tür ist eine Überwachungskamera angebracht. Durch sie hat der Sicherheitsdienst im Inneren den Täter gesehen, hat beobachten können, wie er sich mit einer Maschinenpistole Zutritt zu verschaffen suchte. An drei Stellen hat er versucht, die Tür aufzuschießen, über dem Schloss, über dem keine Türklinke ist. … Acht Einschusslöcher, dicht beieinander, klaffen über dem Schloss, vier Löcher daneben, fünf Löcher darunter. Die unscheinbare Tür hat unerwartet standgehalten. Als eine 40-jährige Frau vorbeikommt, eine Hallenserin, die im Viertel vielen Leuten bekannt ist, sagt sie: „Muss das sein, wenn ich hier langgehe?“ Der Täter richtet seine Waffe auf sie und schießt. Die Frau ist das erste Mordopfer an diesem Tag. Beim Mord erwischt er auch einen Reifen seines Fluchtautos.“[5].

Zum anderen, es mag vielleicht etwas komisch klingen, ist aber so, dass die „Einschusslöcher“ und die verschlossene „heilige Tür“ eine enorme Symbolkraft besitzen.

Es gab insgesamt 3 Stellen in der verschlossenen Tür, auf die der Täter insgesamt 17 Schüsse abgegeben hat. Steht die 17 nicht für den 17. Buchstaben Q? Bei den Freimaurern steht die Zahl 17 für:

„17 = 10 + 7, Erfüllung des Alten Testaments (10) durch das Neue (7). Besondere Bedeutung bei Augustinus: Die Zahl 17 teilte er auf in die 10 Gebote und die 7 Gaben des Heiligen Geistes.“[6].

 „Sie kommt zuerst in der Bibel im Zusammenhang mit der Flut vor.  {1. Mose 7.11} … Im sechshundertsten Jahre des Lebens Noahs, im zweiten Monat, am siebzehnten Tage des Monats, an diesem Tage brachen auf alle Quellen der großen Tiefe, und die Fenster des Himmels taten sich auf. {1. Mose 8.4} … Und im siebten Monat, am siebzehnten Tage des Monats, ruhte die Arche auf dem Gebirge Ararat. Die erste Bibelstelle zeigt den unmittelbaren Beginn der Flut. Es war  die Zeit des Gerichts über die erste Menschheit gekommen. Hier zeigt sich Gott (<1>) in seiner vollkommenen (<7>) Heiligkeit. Die beiden Ziffern <1> und <7> bilden die <17>. Die Zahl der Vollkommenheit zeigt sich auch in der Kapitelnummer <7>. Die zweite Bibelstelle zeigt die Situation unmittelbar nach dem Ende der Flut. Hier zeigt sich Gott (<1>) in seiner vollkommenen (<7>) Gnade. Ein Überrest von  <8> Menschen war in der Arche in Sicherheit. Wir finden die Zahl <8>, die auf Christus hinweist, auch in der Kapitelnummer <8>. Ein ähnliches zweimaliges Auftreten der Zahl <17> finden wir im Leben des Patriarchen Jakob.  {1. Mose 37,2} … Dies ist die Geschichte Jakobs:  Joseph, siebzehn Jahre alt, weidete die Herde mit seinen Brüdern; und er war als Knabe bei den Söhnen Bilhas und bei den Söhnen Silpas, der Weiber seines  Vaters. Und Joseph hinterbrachte ihrem Vater die üble Nachrede von ihnen. {1. Mose 47.28} … Und Jakob lebte im Lande Ägypten siebzehn Jahre; und der Tage Jakobs, der Jahre seines Lebens, waren hundertsiebenundvierzig Jahre. Die erste Bibelstelle zeigt den Beginn der Leiden Jakobs wegen der Trauer um Joseph. Die zweite Bibelstelle zeigt die glückliche Zeit, in der Jakob wieder mit Joseph vereint war. … Die <17> stellt uns also einerseits Gericht und Leiden, aber andererseits auch Gnade, Rettung und Freude vor. Die zweifache <17> weist auf die Zahl <34> = 2×17 hin. Nach jüdischer Zählung war dies die Anzahl der Lebensjahre des Heilands auf der Erde, da dabei das angefangene Jahr mitgezählt wird. <17> zeigt also auf Christus.“[7]

Nun kommen wir zu der angeschossenen und oft zitierten verschlossenen „heiligen Tür“. Für was steht diese verschlossene Tür in der Freimaurerei?

„Die Haustür wird auch beim Klingeln und Klopfen nicht geöffnet. Niemand gelangt ins Gebäude, der kein Freimaurer ist. Hinter den verschlossenen Salontüren werden Dinge besprochen, die nicht nach außen gelangen. Kein Wunder, dass die Freimaurerei als Geheimbund wahrgenommen wird. Tatsächlich dient dieses Vorgehen dem Schutz der Logen als Treffpunkt zum geistigen Austausch der Mitglieder.“[8]

An einer anderen Stelle wird diese verschlossene Tür bei den Freimaurern ganz ähnlich beschrieben:

„Die größte Verlockung der Freimaurerei entspringt der geheimnisvollen Anziehungskraft der geschlossenen Tür. Jenseits dieser Tür spielen sich die symbolischen Rituale und Zeremonien ab, die nur den Mitgliedern und Meistern bekannt sind. Jenseits dieser Tür werden seit jeher die ungeschriebenen Geheimnisse von Generation zu Generation weitergegeben.“[9].

Bei der Suche nach dem Geheimnis der verschlossenen Tür bin ich auf folgendes gestoßen, was nur indirekt etwas mit dem Thema zu tun hat:

„Hinter einer Holztüre, verziert mit dem goldenen Symbol der Freimaurer aus Winkel und Zirkel, treffen sich die Mitglieder der „Loge Augusta“. 500 solcher Ableger gibt es in ganz Deutschland, dazu fünf Großlogen – insgesamt 15023 Freimaurer, heißt es ganz offiziell. Und kürzlich feierten die „Vereinigten Großlogen“ in Hannover 300-jähriges Bestehen „der sogenannten modernen Freimaurerei“. Unter den Festrednern: Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier und Peter Geoffrey Lowndes, höchster Freimaurer im Mutterland der Vereinigung, Großbritannien.“[10].

So so, der Bundeslogenpräsident Frank-Walter Steinmeier, welcher im Berliner Freimaurerlustschloss Bellevue thront, hält also des Öfteren Reden bei den Freimaurern. Dieser Bundesbruderpräsident Steinmeier ist der, der nicht gern die „Sprache der Täter“ spricht und mit dieser Aussage, meiner Meinung nach, das gesamte deutsche Volk noch immer in Sippenhaft nimmt, was immens an ein totalitäres System erinnert.

Bild 2: Der 1. Mann in diesem komischen Staat - Vorbild Steinmeier - kann scheinbar über die Opfer mit der „Sprache der Täter“ im Ahrtal, nur lachen!!! Die regierenden Marionetten hatten auf ihrem Kegelausflug 2021 ins Ahrtal vor Ort viel Spaß, wo viele Einheimische elendig verreckt sind, nach dem Motto: „Die Karawane zieht weiter der Sultan hat Durst“!
Bild 2: Der 1. Mann in diesem komischen Staat – Vorbild Steinmeier – kann scheinbar über die Opfer mit der „Sprache der Täter“ im Ahrtal, nur lachen!!! Die regierenden Marionetten hatten auf ihrem Kegelausflug 2021 ins Ahrtal vor Ort viel Spaß, wo viele Einheimische elendig verreckt sind, nach dem Motto: „Die Karawane zieht weiter der Sultan hat Durst“!

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier bescheinigt der Freimaurerei eine bedeutende gesellschaftliche Rolle, spricht aber in seinem sehr persönlich gehaltenen Grußwort auch von einer wichtigen Aufgabe: Nämlich nicht auszuruhen, gesellschaftlichen Wandel zu übersetzen und zu implementieren, um relevant zu bleiben. Er erinnert an die Wichtigkeit des Wandels – insbesondere für Gesellschaften so hohen Alters, von denen es in unserem Land ausgesprochen wenige gebe. Gleichzeitig stellt er heraus, wie herausragend die Rolle die Freimaurerei durch ihre Beständigkeit und ihr Wirken auf unsere und die europäische Gesellschaft ist.“[11]

Am 21.07.2020 begann die Hauptverhandlung gegen den Attentäter von Halle/Saale im Landgericht Magdeburg.

„Der Prozess wurde vollständig als Tonaufnahme aufgezeichnet, um ihn für spätere Forschungen zugänglich zu machen. Die Audiodatei wird im Landesarchiv Sachsen-Anhalt aufbewahrt und auf Grund der archivrechtlichen Vorschriften erst kommenden Generationen zur Verfügung stehen.“[12]

Na das kennen wir ja von den NSU- und anderen Prozessen!

Der Anschlag von Halle an der Saale erinnert mich auch sehr stark an den Anschlag vom 22.07.2016 in München, als ein Deutsch-Iraner 9 Menschen tötete. Es gibt zahlreiche Parallelen, denn bei vielen „Terroranschlägen“ in den letzten Jahren, taucht immer wieder der Name des Freimaurers Anders Behring Breivik als Vorbild auf. Breivik beging am 22.07.2011 die Anschläge in Oslo und auf der Insel Utøya, bei denen 77 Menschen ums Leben kamen.

Die Zahl 77 steht in der Freimaurerei für:

„… Vers  der  Bibel  tut  Gott  im  Garten  Eden  zum  letzten Mal  etwas  für  den Menschen.  Daher  erscheint  hier  die Zahl  der  Vollkommenheit.  Die  Zahl  <77>  weist auf die Beziehung von Gott und dem Menschen hin.  {1. Mose 3.21} … Und Jahwe Gott machte Adam und seinem Weibe Röcke von Fell und bekleidete sie. Das Wort „Fell“ ist das <7>. Wort im Vers und beginnt mit dem <1111>. Buchstaben im Kapitel. Dies erinnert an das Faktorpaar 7 * 11. In  {1.  Mose  4.23-24}  ist  die  Beziehung  von  Gott  und  seinen  Geschöpfen  endgültig gestört.  Lamech  als  Nachkomme  Kains  drückt  seine  Überheblichkeit  in  der  Zahl <77> aus.  Der Name Lamech hat die Bedeutung „machtvoll“ oder „kraftvoll“ und ist verwandt mit dem hebräischen Wort für „Fülle“, das den Totalwert <77> hat.  {1. Mose 4.24}

Wenn Kain siebenfältig gerächt wird, so Lamech siebenundsiebzigfältig. Gideon eiferte für Gott. In seinem Leben erscheint auch die Zahl <77>.  {Richter 8.14} Und er fing einen Jüngling von den Männern von Sukkoth und befragte ihn; und dieser schrieb ihm die Obersten von Sukkoth und seine Ältesten auf, siebenundsiebzig Mann. 

Auch Gideon erlag dem Fallstrick der Sünde und der Überheblichkeit. Er machte sich später ein Ephod und verführte das Volk Israel. So wie die Beziehung zwischen Gott und dem Menschen durch ein stellvertretendes Tier im Garten Eden beendet werden musste, so konnte die Beziehung nur durch ein stellvertretendes  Opfer  wieder  hergestellt  werden.  Im  AT  findet  sich  schon  ein Hinweis auf Christus als Opferlamm in der Zahl <77>.  {Esra 8.35} Die  aus  der Gefangenschaft  Gekommenen,  die  Kinder  der  Wegführung,  brachten  dem  Gott  Israels Brandopfer  dar:  zwölf Farren  für  ganz  Israel,  sechsundneunzig  Widder,  siebenundsiebzig  Schafe, und zwölf Böcke zum Sündopfer, das Ganze als Brandopfer dem Jahwe.“[13]

Wie unterschiedlich die Presse über den Freimaurer-Attentäter Anders Breivik berichtete, wunderte mich damals nicht. Während die Norweger Freimaurer zugeben, dass Breivik ihr „Bruder“ sei, stellen die deutschen „Qualitätsmedien“ diese Tatsache als Verschwörungstheorie hin!

Bild 3: (MK-Ultra-Opfer?!) Anders Behring Breivik unter anderem mit Meisterschurz der Freimaurer
Bild 3: (MK-Ultra-Opfer?!) Anders Behring Breivik unter anderem mit Meisterschurz der Freimaurer

Hier ist der Beweis:

„Die Großloge der Freimaurer von Norwegen bestätigte auf ihrer Website mittlerweile die Mitgliedschaft von Anders Breivik, er sei jedoch mit sofortiger Wirkung von seiner Loge ausgeschlossen worden.“[14].

Dagegen schreiben die deutschen heuchlerischen Lügenmedien:

„Das Foto, das den Attentäter Anders Breivik mit dem Schurz der Freimaurer zeigt, elektrisierte alle Verschwörungstheoretiker: Hinter dem Anschlag muss eine Geheimgesellschaft stehen. Die Tempelritter? Die weltweit etwa fünf Millionen Freimaurer? Irgendetwas in der Art. Folgerichtig existiert die Vermutung, das Massaker in Norwegen sei Teil der „freimaurerischen Weltverschwörung“, an die Neonazis noch immer glauben. In seinem Manifest bestärkt Breivik diesen Eindruck und widerlegt ihn zugleich. Mehrfach nimmt er positiv Bezug auf die Freimaurer, die eine wichtige gesellschaftliche Rolle spielten, aber heute leider nur noch Hüter des kulturellen Erbes seien. Er wisse das, weil ihm seine Loge den vierten bis fünften Grad, also den des „erleuchteten“ oder „vollkommenen“ Meisters, angetragen habe. Doch er habe abgelehnt.“[15].

Auch der Anschlag in Hanau am 19.02.2020 war ein sogenannter rechtsextremistischer Terrorakt, bei dem leider wieder 9 Menschen geopfert getötet wurden. Mysteriös ist bei diesem „Anschlag“ jedoch, dass Augenzeugen einen anderen Tatverlauf mit 2 Tätern schilderten, als uns die „Qualitätsmedien“ berichteten. Selbstverständlich hat sich der Täter anschließend suizidiert, wie es ach so oft der Fall ist.

„Die Neunzahl ist die dreimalige Wiederholung der heiligen Dreizahl (freimaurerisch 3×3). Die Neun als Mehrfaches der 3 hat eine alte kabbalistische Bedeutung (Ternario formatur, nonario dissolvitur). Neun Teile hat der Tempel Salomos, neun Schläge (Gr. L. L.), neun ist die Meisterzahl (Drei Weltkugeln), die Salve besteht aus 3×3 Schlägen, in 3×3 grüßt der Bruder den Bruder. “[16]

Der Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt wirft ebenfalls sehr viele Fragen auf. An der Gedächtniskirche steuerte angeblich der islamistische Terrorist Anis Amri am 19.12.2016 gegen 20 Uhr einen Sattelzug in eine Menschenmenge auf dem Weihnachtsmarkt an der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche, der auf dem Breitscheidplatz im Berliner Ortsteil Charlottenburg stattfand. Bei diesem Anschlag mit dem Lkw starben elf Besucher. Das zwölfte Todesopfer war der polnische Speditionsfahrer des Lkw.

Der Polizei- und BND bekannte Attentäter konnte zunächst entkommen wurde jedoch am 23.12.2016 von einem Dorfpolizisten in einem kleinen italienischen Kaff rein zufällig erschossen.

Die mystische Zahl 11 steht im freimaurerischen Sinne für:

„Sünde, Übertretung. Da die Zehn die vollendete Zahl und das Gesetz ist, stellt die 11 die Überschreitung von beiden dar. Die 11 geht einen Schritt über die vollkommene Zehn hinaus, zur nächsten Vollzahl, der Zwölf, fehlt ihr ein Schritt. … Die 11 markiert mithin einen Ausbruch aus einem geschlossenen System. … Die 11 gilt in moderner Numerologie als 1. Meisterzahl. Sie ist Summe aus der Eins, der Zahl der Schöpfung und des Willens, und der Zehn, der Zahl des Durchbruchs. Auch alle Produkte der 11 (22, 33, 44…) gelten als Meisterzahlen. Sie bedeutet auch Gleichgewicht und Kraft. … Weil Judas nach Verrat und Tod ausfällt, muß ein Ersatz hinzubestimmt werden, um den Zwölferkreis wiederherzustellen. Die biblischen Zehn Gebote, die 11 markiert damit den Schritt über die Gebote Gottes hinaus und damit in das Reich der Sünde. Die 11 Brüder Josefs dem Träumer. Der 11.11. ist der Beginn der Faschingszeit.“[17].

 Weitere Infos zu der Zahl 11 finden Sie auch in unserem Artikel: 200 JAHRE KÖLNER KARNEVAL: Das Fest der Narren oder ein Ritual des Totengerichts der Pharaonen?!.

Es ist schon eigenartig, dass bei solchen Anschlägen immer wieder die Zahlen 9 und 11 vorkommen. Muss man wirklich ein sogenannter Verschwörungstheoretiker sein, wenn man diese Zahlen aneinanderreiht, dass man so ein weiteres „Zeichen“ sieht = 9/11?!

An dieser Stelle möchte ich klarstellen, dass ich mich von jeglicher Art von Terrorismus, Gewalt oder Aufrufen zu solchen Aktionen distanziere und keineswegs für gutheiße. Ebenfalls bin ich kein Sympathisant von solchen militanten Gruppen oder Einzelpersonen, wenn diese wirklich so existent sind, wie uns in den Nachrichten erzählt wird. Aber eine Frage zu diesem Thema sei mir gewährt: Sind solche Gruppen wie die „RAF“ oder „NSU“ wirklich die Werke von selbsternannten Revolutionären oder eine Erfindung von Freimaurern Geheimdiensten?

Mai 1972: RAF-Anschlag auf das Springer-Hochhaus in Hamburg[18] lautet die Überschrift eines Artikels, auf den Seiten des NDR. Vor fast 50 Jahren, am 19.05.1972 verübte, laut dem Artikel, die Rote Armee Fraktion einen Anschlag auf das Springer-Haus in Hamburg.

„19. Mai 1972, 15.41 Uhr: Im dritten Stock des Axel-Springer-Hochhauses an der Hamburger Kaiser-Wilhelm-Straße explodiert eine Rohrbombe. Wenige Minuten später gehen zwei weitere Sprengsätze hoch, die in den Damentoiletten im sechsten Stock versteckt waren. 17 Menschen werden verletzt, darunter zwei schwer. Drei weitere Bomben können später entschärft werden. Wenige Tage später bekennt sich die Rote Armee Fraktion (RAF) zu dem Anschlag. In dem von Ulrike Meinhof verfassten Brief heißt es: „Enteignet Springer! Enteignet die Feinde des Volkes!“.[19]

Jeder Q-Anon-Anhänger wird sich jetzt sofort auf die „17 Verletzten“ stürzen, aber darum geht es hier nicht. Es ist vielmehr bestürzend, dass trotz Bombendrohung dieses Haus nicht geräumt wurde! Selbst als schon die ersten Sprengsätze detonierten, wurde keine Räumung des Gebäudes veranlasst. Später, während der sogenannten „Stammheim-Prozesse“, Zitat vom NDR:

„Springer ging lieber das Risiko ein, dass seine Arbeiter und Angestellten durch Bomben verletzt werden, als das Risiko, ein paar Stunden Arbeitszeit, also Profit, durch Fehlalarm zu verlieren. Für die Kapitalisten ist der Profit alles, sind die Menschen, die ihn schaffen, ein Dreck. Wir bedauern, dass Arbeiter und Angestellte verletzt worden sind.“[20].

Schon damals, während der 68-er Studentenproteste log die Presse, denn diese war und ist schließlich in der Hand der eigentlichen Strippenzieher. Wir wissen, dass die Presse eines der ausführenden Organe des sogenannten „Tiefen Staates“ ist, also im Besitz der Mächtigen!

Aber warum erwähne ich hier diesen Terrorakt auf die Springer-Presse? Ganz einfach, weil da so vieles nicht zusammenpasst.

Der deutscher Rechtsanwalt, Politiker der Partei Bündnis 90/Die Grünen, sowie Anwalt und Unterstützer von RAF-Mitgliedern und des Sozialistischen Anwaltskollektives (1970–1979), Hans-Christian Ströbele, welcher in der LEOPOLDINA-Stadt Halle an der Saale geboren wurde, sagte vor dem Stammheimer Prozess in einem Interview:

„… so hat der amerikanische Geheimdienst CIA, dessen brutale und illegale, um nicht zu sagen kriminelle Praktiken auch in der Bundesrepublik bekannt geworden sind, spätestens seit 1972 direkt oder indirekt an der Bekämpfung der „Roten Armee Fraktion“ mitgewirkt. Und die Frage ist zu stellen und weiter zu verfolgen, ob eben diese Sprengstoffanschläge, von den sich die „Rote Armee Fraktion“ immer distanziert hat, von in der Bundesrepublik operierenden Geheimdiensten inszeniert worden sind, um den Hass der Bevölkerung gegen die „Rote Armee Fraktion“ zu schüren. … Ab 1970 übernahm Ströbele die Verteidigung von RAF-Angehörigen, u. a. Andreas Baader. 1975 wurde Ströbele wegen Missbrauchs der Anwaltsprivilegien noch vor Beginn des Stammheim-Prozesses von der Verteidigung ausgeschlossen. 1980 wurde Ströbele von der 2. Großen Strafkammer beim Landgericht Berlin wegen Unterstützung einer kriminellen Vereinigung (§ 129 Abs. 1 Strafgesetzbuch) zu einer Freiheitsstrafe von 18 Monaten auf Bewährung verurteilt, da er am Aufbau der RAF nach der ersten Verhaftungswelle 1972 mitgearbeitet habe und in das illegale Informationssystem der RAF involviert gewesen sei. Dieses Urteil wurde 1982 von der 10. Großen Strafkammer des Berliner Landgerichts auf zehn Monate reduziert. Für die Kammer war Ströbeles Verstrickung in die RAF ein „besonders schwerer Fall“ von Unterstützung, da die von ihm unterstützte Vereinigung darauf ausgerichtet gewesen sei, „Straftaten des Mordes und Sprengstoffdelikte zu begehen“. Ströbele bestreitet die Vorwürfe und erklärte, das Informationssystem habe lediglich der Arbeit als Verteidiger für die gefangenen Mitglieder der RAF in den Jahren 1970 bis 1975 gedient.“[21].

Vor einigen Jahren wurde bekannt, dass Hans-Christian Ströbele für die Stasi gearbeitet haben soll, was er (wie es üblich ist) selbstverständlich bis heute bestreitet[22].

Ich weiß aus erster Hand, direkt von Ulrike Meinhofs Familie, welche meiner Familie mehr als nur nahestand und noch steht, dass die uns erzählte und ins Gehirn gebrannte „Geschichte“ von Ulrike Meinhof anders verlief, als man uns ständig in Berichten und Filmen eintrichtert. Das Bild von ihr wurde und wird total verzerrt. Ich möchte noch einmal drei Sätze aus dem „geheimen Pakt“ zitieren:

„Eine Illusion wird es sein, so groß, so weitgehend, dass sie ihre Vorstellungskraft übersteigt!“[23]

Diejenigen, die sie erkennen, werden als verrückt bezeichnet!“[24]

„Wir werden trennende Fronten schaffen, damit sie die Verbindung zwischen uns nicht erkennen!“.[25]

Was meinen Sie meine lieben Leser, über Ulrike Meinhof zu wissen, außer dass sie eine böse Terroristin, feige Mörderin und  hinterhältige Bombenlegerin sei?

Was viele heute nicht mehr Wissen, weil die Wahrheit kaum jemanden interessiert, ist, dass Ulrike Meinhof nicht das „personifizierte Böse“ war, nein, denn sie war eine hervorragende investigative Journalistin, die dem Simulationsstaat BRD auf die Schliche kam!!! Sie war nicht gefährlich für die Menschen in diesem Land, sondern für den sogenannten „Tiefen Staat“.

Sie war für die Mächtigen so gefährlich, dass sie am  09.05.1976, in ihrer Zelle verstorben wurde!

Ulrike Meinhof war eine geniale Journalistin, die versucht hat, die Thematik des Kindesmissbrauchs in Kinderheimen an die Öffentlichkeit zu bringen. Leider ohne Erfolg und so lief sie nur gegen Wände.

Ulrike Meinhof fand heraus, dass Polizisten, Staatsanwälte, Richter und Großindustrielle nachts in Kinderheime kommen um dort Kinder zu missbrauchen. Darüber hatte sie ein Buch mit dem Titel „Bambule: Fürsorge – Sorge für wen?“ geschrieben, was jahrelang vom Markt verschwunden war und heute wieder zensiert erhältlich ist.

Dieses Buch wurde 1970 verfilmt, jedoch wieder nur „rein Zufällig“ nicht ausgestrahlt, denn:

„Die Ausstrahlung des Films war für den 24. Mai 1970 in der ARD geplant, wurde wegen der Beteiligung der Drehbuchautorin Ulrike Meinhof an der Befreiung von Andreas Baader am 14. Mai aber abgesetzt.“[26].

Was für ein Zufall Glück!Wurde da etwa durch die Entführung von Ulrike Meinhof „Befreiung von Andreas Baader“ die Ausstrahlung absichtlich verhindert?

Ich bin mir sicher, dass Ulrike Meinhof in den Strudel der RAF hineingezogen wurde. In der Familie fallen immer wieder Begriffe wie Entführung, Psychopharmaka und Drogen. Ulrike Meinhof wurde in meinen Augen während eines Interviews mit Andreas Baader entführt.

Der „Tagesspiegel“ erklärt dies dramaturgisch aufbereitet so:

„Ein Tag im Mai 2020, in der ruhigen Miquelstraße in Berlin-Dahlem herrscht kaum Verkehr. Hausnummer 83 ist eine zweistöckige, weiß gestrichene Villa mit mächtigen Bäumen im Vorgarten. Ein schulterhoher grüner Bretterzaun schirmt das vornehme Haus ab, fast alle kleinteiligen Sprossenfenster im Erdgeschoss sind vergittert. Im Mai 1970 fehlen die Gitter vor den Fenstern. Am 14. Mai vor genau 50 Jahren haben sechs Männer und Frauen keine Mühe, über die Fensterbrüstung in den Vorgarten des Deutschen Zentralinstituts für Soziale Fragen zu springen.

Sie rennen zu wartenden Autos und jagen mit aufheulendem Motor und quietschenden Reifen davon. Die Befreiung des Gefangenen und Brandstifters Andreas Baader ist geglückt.

Aus dem Fenster ist auch Ulrike Meinhof gesprungen. Bis zu dieser Minute ist sie eine renommierte, bundesweit bekannte, streitbare, linke Journalistin. Doch kurz darauf klebt ihr Foto auf Plakaten mit der Zeile „MORDVERSUCH“. Denn Georg Linke, der Hausmeister des Instituts, ist lebensgefährlich verletzt. Die Kugel eines der Befreier hat ihn in die Leber getroffen.

In diesem Moment ahnt noch niemand, wie sehr sich die Republik in den nächsten Jahrzehnten durch diese Aktion ändern würde. Denn die Befreiung von Andreas Baader gilt als die Geburtsstunde der Roten Armee Fraktion (RAF).“[27].

Der Verteidiger von Ulrike Meinhof war Gustav Walter Heinemann, der dritte Bundespräsident der BRD. Rein zufällig wuchs Gustav Heinemann mit Wilhelm Zaisser auf, dem ersten Minister für Staatssicherheit der DDR.

„Erinnerung an Wilhelm Zaisser, den 1. Stasi-Chef“ heißt eine Überschrift eines Artikels, in der „Märkischen Zeitung“. Dort heißt es:

„Entsprechend verhasst ist der Mann, dessen Lebensweg ganz unten beginnt als Sohn eines Fußgendarmen im Ruhrgebiet. Zaisser ist zugleich, so Müller-Enbergs, „Militär und Lehrer“. Er wächst „nationalpolitisch“ auf, spielt (schlecht) Fußball mit seinem Nachbarn, dem späteren Bundespräsidenten Gustav Heinemann (SPD), besucht die Lehrerschule, zieht 1914 begeistert in den Krieg und wechselt als Offizier seine Haltung „von national zu nationalbolschewistisch“.“[28].

Der in dem Artikel genannte Müller-Enbergs ist ein Politikwissenschaftler und Leiter der Spionageabwehr beim Verfassungsschutz Berlin. Helmut Müller-Enbergs wurde in Haltern am See (Stichwort „GermanWings“-Crash Kinderpornogucker Christof Metzelder, usw.) geboren und schrieb 2014 ein Gutachten über Anetta Kahane in ihrer Tätigkeit als Stasi-IM „Victoria“.

Ich bin mir sicher, dass die „Rote Armee Fraktion“ als Tarn-Organisation von den üblichen Geheimdiensten erschaffen, missbraucht oder instrumentalisiert wurde, um unliebsame Gegner aus dem Weg zu räumen und neue Gesetze zu schaffen, ähnlich wie „9/11“.

Viele Wahl- und Pflichtverteidiger im Stammheim-Prozess der RAF-Mitglieder haben nach der RAF-Verhandlung Karriere in Wirtschaft und Politik gemacht, wobei ich neben Ströbele noch Otto Schilly nennen möchte.

Horst Mahler, der 68er-Aktivist an vorderster Front, Mitbegründer der Roten-Armee Fraktion (RAF) und Chefideologe des bundesdeutschen Linksterrorismus schrieb 1998 die „Gerhard Schröder-Biographie“. Zuvor vertrat Gerhard Schröder 1990 als Anwalt unter anderem den damals als RAF-Terroristen inhaftierten Horst Mahler, dem er zum einen zur vorzeitigen Entlassung aus dem Gefängnis und später zur Wiederzulassung als Anwalt verhalf.

 „Dass Horst Mahler eingeräumt haben soll, für die Stasi gearbeitet zu haben, ist pikant. Denn der Ex-RAF-Anwalt teilte sich einst ein Büro mit Christian Ströbele. Der Grünen-Politiker gerät nun deshalb selbst unter Druck. … Nachdem Horst Mahler, einer der Gründer der RAF, zugegeben hat, als Auslandsspion für die DDR gearbeitet zu haben, gerät nun auch der Grünen-Bundestagsabgeordnete Christian Ströbele in den Verdacht, ein Stasi-Spitzel gewesen zu sein. Ströbele hatte mit Mahler Ende der sechziger Jahre als Anwalt zusammengearbeitet. Der Leiter der Stasi-Opfer-Gedenkstätte Berlin-Hohenschönhausen, Hubertus Knabe, legte Ströbele nahe, eine Erklärung abzugeben. „Auch Herr Ströbele ist bisher nicht gerade durch Selbstkritik aufgefallen – obwohl er gewiss Anlass hätte, über seine Vergangenheit nachzudenken“, sagte Knabe Handelsblatt Online. … Wenig überrascht zeigte sich der DDR-Experte darüber, dass Mahler Ende der 60er Jahre mit der Stasi zusammengearbeitet haben soll, wie es in Medienberichten heißt. „Er hat damals offen Positionen der SED vertreten und war eine Art trojanisches Pferd der DDR“, sagte Knabe. Aber auch andere führende APO-Aktivisten hätten in dieser Zeit konspirative Kontakte in die DDR gehabt nach dem Motto: Der Feind meines Feindes ist mein Freund. „Die meisten Akteure verdrängen dies leider bis heute, um ihr Selbstbild einer hehren Emanzipationsbewegung nicht zu gefährden“, sagte Knabe.“[29].

Dies alles sind schon sehr viele seltsame Zufälle, in meinen Augen viel zu viele, um es noch als Glaubwürdig erscheinen zu lassen!

An dieser Stelle möchte ich den Artikel für heute beenden, jedoch mit dem Hinweis, dass ich in dem 5. Teil der Reihe „DAS ORGANISIERTE VERBRECHEN“ weitere spektakuläre Zusammenhänge ans Licht bringen werde, wo wahrscheinlich so manch eine Seele denken mag: Nein, dass kann doch nicht wahr sein!

Es bleibt wie gewohnt spannend, VERSPROCHEN!

In diesem Artikel nutzte ich Auszüge aus unserem Enthüllungsbuch: „Der geheime Pakt der Freimaurer, Khasaren und Jesuiten: Wir bleiben durch unser Blut verbunden. Tod dem, der darüber spricht!“.

<<< Dieser Artikel erschien zuerst bei PRAVDA-TV! >>>


In eigener Sache:

Unser neues Buch: „Die Autorität: Die geheime Macht der Blutlinien der Pharaonen“:

SIE WAREN NIE WIRKLICH WEG, JETZT HERRSCHT DIE AUTORITÄT ÜBER DIE GANZE MENSCHHEIT

Wir vermitteln Ihnen Informationen, welches Ihr falsch erlerntes Weltbild zerstören werden. Ein Weltbild, welches Ihnen seit Ihrer Geburt aufgezwungen wurde und dem man nicht entkommen kann bis zu diesem Buch. Das, was Ihnen überall durch die Medien erzählt wird, hat nicht viel mit der Realität zu tun. Sie können sich nicht vorstellen, wie sehr die Realität sogar das genaue Gegenteil von dem ist, was Sie ständig hören und sehen. Das ist nicht nur die satanische Verdrehung der Wahrheit, sondern auch die Umkehrung der Geschichte. Denn nicht einmal auf die Jahreszahlen können Sie sich verlassen. Ihre Organisationen verwenden zahlreiche Methoden, um die Manipulation der Menschheit still und heimlich zu implementieren. Sie benutzen die Medien und Prominente, damit ihre weitreichenden Pläne eine akzeptable Basis bei der Mehrzahl der Menschen finden. Sie sind nur ein Zahnrad in einem riesigen Getriebe, welches die Welt so wie sie ist, am Laufen hält. Weisheit und Macht sind nur auserwählten Familien oder Politikern, die uneingeschränkt dienen, zugänglich. Darum sind wir alle, in den Augen der herrschenden Elite, nichts anderes als Sklaven und zwar Freiwillige, eine Nummer, einer von Milliarden oder auch gerne als Schafe, Vieh oder Ratten bezeichnet. Wir sind ihr ausführendes Personal in einem betrügerischen Schuldgeldsystem, dem wohl wissend und stillschweigend alle zustimmen. Dieses System existiert seit den Zeiten der Pharaonen. Deren Machtstrukturen und Symbolik aus dem alten Ägypten finden Sie in den Logen, Religionen, Unternehmen und globalen Organisationen bis hin zum scheinbar vergnüglichen Kult des Karnevals. Nichts ist wie es scheint. Politiker und andere Berühmtheiten aus Fernsehen und Sport mit Dreck am Stecken gehören entweder zum Establishment oder dienen einem bestimmten Zweck und werden deshalb geschützt. Missbrauch, Pädophilie und Einschüchterung bis hin zum rituellen Mord gehören zum Repertoire der Verschwörer in den Logen. Die Blutlinien der Nachfahren der Pharaonen haben ihre Macht wie ein Spinnennetz über die Erde gelegt und wirken bis in die kleinsten Nischen unseres Alltags. Doch heute sind es nicht die Pharaonen welche das Schicksal der Erde denken und lenken, heute hat die Autorität die Könige, Präsidenten, Päpste, Milliardäre sowie unzählige Handlanger wie Schauspieler, Sänger und andere Prominente installiert. Sie gehören zum immerwährenden Programm wie Teile und Herrsche, Brot und Spiele oder die Ruhigstellung durch Wahlen von Politikern, die Veränderungen bringen sollen aber doch nur alle der Autorität dienen. Das Warte-Spiel der falschen Propheten, nutzt ebenso nur den böswilligen Kräften der Autorität und deren Kontrolle über uns. Vertrauen Sie also nicht dem scheinheiligen und göttlichen Plan und stopfen Sie sich nicht jeden Abend Popcorn in den Kopf. Ehren Sie stattdessen Ihren Weg, fassen Sie Mut und Verantwortung für Ihr Sein.

Dieses Buch ist Ihr Wegweiser!


Quellen:

[1]              https://www.spiegel.de/panorama/justiz/halle-saale-attentaeter-wurde-von-unbekanntem-finanziell-unterstuetzt-a-1291171.html

[2]              https://www.facebook.com/Kai1896/posts/2532316816844001/

[3]              https://www.youtube.com/watch?v=VBRzcx20m0o

[4]              https://www.tagesspiegel.de/gesellschaft/anschlag-auf-synagoge-in-halle-die-heilige-tuer-die-mehr-als-50-leben-rettete/25846426.html

[5]              https://taz.de/Das-Attentat-von-Halle/!5628896/

[6]              https://www.michael-holzapfel.de/themen/zahlen/zahlen.html

[7]              https://www.zeitundzahl.de/Download/Zahlen/Bedeutung_der_Zahlen.pdf

[8]              https://www.geo.de/wissen/freimaurer–geheimbund-ohne-ein-geheimnis-30638590.html

[9]              https://application.wiley-vch.de/books/sample/3527711597_c01.pdf

[10]             https://www.augsburger-allgemeine.de/kultur/Augsburg-Die-Augsburger-Freimaurer-Ein-Blick-hinter-die-Kulissen-id43023526.html

[11]             http://www.ditmarsia.com/grusswort-des-grossmeisters-der-vereinigten-grosslogen-von-deutschland-zum-jahreswechsel-2015-2016/

[12]             https://de.wikipedia.org/wiki/Anschlag_in_Halle_(Saale)_2019

[13]             https://www.zeitundzahl.de/Download/Zahlen/Bedeutung_der_Zahlen.pdf

[14]             https://orf.at/v2/stories/2070361/2070359/

[15]             https://www.zeit.de/2011/32/Breivik-Norwegen-Freimaurer

[16]             https://freimaurer-wiki.de/index.php/Zahlen#Neun

[17]             https://www.ewigeweisheit.de/geheimwissen/numerologie/zahlenmystik/die-elf-11

[18]             https://www.ndr.de/geschichte/chronologie/Mai-1972-RAF-Anschlag-auf-Springer-Hochhaus-in-Hamburg,rafanschlag101.html

[19]             https://www.ndr.de/geschichte/chronologie/Mai-1972-RAF-Anschlag-auf-Springer-Hochhaus-in-Hamburg,rafanschlag101.html

[20]             https://www.ndr.de/geschichte/chronologie/Mai-1972-RAF-Anschlag-auf-Springer-Hochhaus-in-Hamburg,rafanschlag101.html

[21]             https://de.wikipedia.org/wiki/Hans-Christian_Str%C3%B6bele

[22]             https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/christian-stroebele-stasi-vorwuerfe-bringen-gruenen-urgestein-unter-druck/4458298.html

[23]             Aus dem Enthüllungsbuch von M.J. Lützeler von Roden & A.W. von Staufen: „Der geheime Pakt der Freimaurer, Khasaren und Jesuiten: Wir bleiben durch unser Blut verbunden. Tod dem, der darüber spricht!

[24]             Aus dem Enthüllungsbuch von M.J. Lützeler von Roden & A.W. von Staufen: „Der geheime Pakt der Freimaurer, Khasaren und Jesuiten: Wir bleiben durch unser Blut verbunden. Tod dem, der darüber spricht!

[25]             Aus dem Enthüllungsbuch von M.J. Lützeler von Roden & A.W. von Staufen: „Der geheime Pakt der Freimaurer, Khasaren und Jesuiten: Wir bleiben durch unser Blut verbunden. Tod dem, der darüber spricht!

[26]             https://de.wikipedia.org/wiki/Bambule_(Fernsehspiel)

[27]             https://www.tagesspiegel.de/berlin/baader-befreiung-am-14-mai-1970-die-geburtsstunde-der-raf-schlug-in-einer-berliner-villa/25826250.html

[28]             https://www.maz-online.de/Lokales/Brandenburg-Havel/Erinnerung-an-Wilhelm-Zaisser-den-ersten-Stasi-Chef-Gedenkveranstaltung-zum-17.-Juni-1953-am-historischen-Ort-in-Brandenburg-an-der-Havel

[29]             https://www.handelsblatt.com/politik/deutschland/christian-stroebele-stasi-vorwuerfe-bringen-gruenen-urgestein-unter-druck/4458298.html?ticket=ST-6170298-eZFLgSD7hG7pOcv19cV7-ap2

 

Bildquellen:

Bild 1:     https://de.wikipedia.org/wiki/Anschlag_in_Halle_(Saale)_2019; https://de.wikipedia.org/wiki/Anschlag_in_Halle_(Saale)_2019

Bild 2:     https://www. phoenix.de

Bild 3:     https://ktwop.com/2011/07/24/anders-behring-breivik-the-baby-face-pictures-concealing-a-lunatic-killer/

Von "Freunde der Erkenntnis" empfohlene Bücher:

5 Kommentare

  1. Im Okkultismus steht die Siebenzahl für die Vollkommenheit. Ich schätze, dass alle Religionen und Mythologien = Okkultismus sind. Diese Siebenzahl taucht ständig an allen Ecken und Kanten auf, Beispiele: Sieben Samurai, sieben Hügel Roms, sieben Tore Thebens (Böotien), glorreiche Sieben, Sieben-Tage-Schöpfung, sieben Sakramente, sieben Todsünden, Buch mit sieben Siegeln, sieben Erzengel, sieben fette Jahre, sieben magere Jahre, sieben gegen Theben, sieben Geißlein, sieben Gaben des Heiligen Geistes, sieben Gleichnisse vom Himmelreich, Brief an sieben Gemeinden (Offenbarung, Ankündigung der Apokalypse), seine sieben Sachen packen, seine sieben Sinne zusammen haben, der siebte Sinn, die sieben Raben, die sieben Zwerge, sieben auf einen Streich, sieben Streiche (Max und Moritz), sieben Reisen des Sindbad, Siebenschläfer, verflixtes siebtes Jahr (in der Ehe), sieben letzte Worte des Jesus.”

    ….und SIEBEN Weltwunder der Antike -> https://www.mythologie-antike.com/t487-koloss-von-rhodos-antikes-weltwunder

      • Das ist schon so eine Sache, mit diesem Okkultismus. Die ganzen Religionen und Mythologien bilden die Grundlage dafür und ich denke, diese Welt wird mittels Okkultismus und Magie gesteuert.

        • Genauso sehe ich dies auch. Selbst die Esoterik, welche einige Heinis mit sehr großer Reichweite auf diversen Kanälen, inklusive zahlreichen Nippes in ihren Shops propagieren, wird von denselben Hintergrundmächten gesteuert. Leider durchschauen nur wenige Seelen deren wahren Absichten, so das wir (in meinen Augen) voll in das Verderben rennen werden! LEIDER!!!

          Mit sonnigen Grüßen
          Alfred

          • Da werden Leute aus der breiten Masse angelockt, mit Heilsversprechen – die allerdings nie gehalten werden können, sondern immer dieselben fehlerhaften Muster aufweisen. Die echte Magie können wir Leute aus der breiten Masse sowieso niemals kapieren. Extrem magisch in allen Religionen und Mythologien ist beispielsweise auch die DREI -> https://www.mythologie-antike.com/t3-hekate-in-der-griechischen-mythologie

            Die Dreifaltigkeit sollte jedem bekannt sein….alles Okkultismus, inklusive Bibel und Jesus.

Kommentar verfassen