Start Spurensuche Blutlinien: Hochstapler, Schattenspieler und Betrüger

Blutlinien: Hochstapler, Schattenspieler und Betrüger

1757
0
Blutlinien: Hochstapler, Schattenspieler und Betrüger
Blutlinien: Hochstapler, Schattenspieler und Betrüger

Jahrhundertelang galten die Erzählungen über herrschende Blutlinien als reine Spekulation, deren wahren Geheimnisse nur die Eingeweihten kannten. Gerade in den vergangenen 15 Jahren haben sich zahlreiche Autoren mit diesem Thema beschäftigt, mal mehr reißerisch, mal sehr fantasiereich zur Ablenkung und manchmal sehr wahrheitsgetreu. Diese Blutlinien sind seit 6 Jahren mein Steckenpferd und oftmals war ich entsetzt über die Kaltherzigkeit, Rücksichtslosigkeit und diese Machtbesessenheit dieser Akteure. Was der Römisch-Deutsche Kaiser Friedrich I., genannt Barbarossa, aus dem Adelsgeschlecht der Staufer, der jesuitische Augustinermönch Gregor Mendel, die Akademie LEOPOLDINA in Halle an der Saale, scheinbar lustig und harmlos klingende Bruderschaften mit den Hochstaplern, Schattenspielern und Lügnern unserer Prominenz in Politik und Fernsehen miteinander zu tun haben, möchten ich in diesem Artikel ergründen.

Eine Spurensuche von Mara Josephine Lützeler von Roden

Die Leute mit der Krone, denen die Menschen Vertrauen schenken, sind immer nur Illusionisten, Seelenfänger, notorische und professionelle Lügner. Es sind allerlei kostümierte Narren. Mord, Betrug, Lüge, Heuchelei gehört zu ihrem System und zwar durch alle Berufe und Gesellschaftsschichten hinweg! Gekrönte Häupter, Geistliche Anführer, Lehrer, Anwälte, Richter, Polizisten, Politiker, Oppositionelle, Künstler, Geschäftsleute, Schauspieler, Sänger und andere Prominenz! Nicht wenige von ihnen haben es nicht bis ganz nach oben geschafft, weil sie kein Talent, keine Begabung, also absolut nichts besitzen. Der Weg zum Ruhm und öffentlichen Ansehen, nach denen es diese Teufelsanbeter durstet, führt über die Lüge, Täuschung, den Verrat, die Denunziation, die Rücksichts- und Skrupellosigkeit. Ein Hochstapler ist eine Person, die mehr scheinen will, als sie ist, indem sie einen höheren gesellschaftlichen Rang, eine bessere berufliche Position oder ein größeres Vermögen vortäuscht, häufig in der Absicht des Betrugs oder Verrats. Oft machen Hochstapler von sich reden, die ihre Umwelt über einen längeren Zeitraum zu täuschen vermögen, etwa wenn sie, ohne aufzufallen, als Politiker, Ärzte, Wissenschaftler oder andere Experten tätig sind. Sie genießen häufig gewisse Sympathien, wenn sie Missstände aufdecken oder die Geldgier ihrer Opfer entlarven. Es ist ein Schattenspiel, welches sie für alle Menschen aufführen. Kriminelle, begabt in der Lüge, Illusion und Schauspielerei, die für Dich allzu gern in die Rolle der Führungs- und Autoritätspersonen schlüpfen. Ein ganzer krimineller Verbund, der für Sie Aufführungen, mit allerlei abgesprochenen Rollen organisiert. Rattenfänger, welche die schönsten Lieder auf ihren Flöten und Gitarren spielen, um Sie weiter von der Wahrheit zu entfernen. Ein Schiff voller kostümierter Narren, auf der Reise nach Nirgendwo, mit naiven und törichten Sklaven an Bord. Darin haben sie die höchste Perfektion errungen, Sie in allerlei raffinierten Ummantelungen und versponnenen Rollen über ihre tatsächliche Identität, ihr wahres kriminelles und verbrecherisches Selbst zu täuschen.

Sie arbeiten immer in Gruppen, in Banden, im Kollektiv! Angeklagter und Richter, Lehrer und Schüler, Polizist und Dieb, Regierende und Oppositionelle. Ein Schiff voller verkleideter Clowns, die alle an der Nase herumführen! Sie verkaufen Hoffnung und Rechtschaffenheit und bieten Ihnen ein Potpourri an Unterdrückung und Sklaverei, so lange wie man sie gewähren lässt! Das Böse ist älter als das Christentum, so alt wie die Menschheit. Man nennt sie auch die Armee der Finsternis, angeführt von dem gefallenen Engel, dem Beelzebub, dem Teufel, Luzifer persönlich, welcher uns in allen Religionen als Gott verkauft wird, egal ob bei Christen, Juden, Buddhisten oder wie sie alle heißen!

Als Kind war ich sehr oft bei meinen Großeltern. Montags Abend lief regelmäßig die Rumpelkammer im DDR-Fernsehen. Dort wurden Filmausschnitte von alten Filmen gezeigt und allerlei Hintergründe zur Filmgeschichte und Kurioses zu den Dreharbeiten erzählt. Damals erzählte mir mein Opa immer wieder davon, dass alle Schauspieler, Sportler, Politiker und Könige miteinander verwandt wären. So ist zum Beispiel Hans Albers der Cousin 4. Grades von Hermann Göring, welcher wiederum direkt mit der Familie Bismarck-Schönhausen verwandt war. Woher mein Opa das wusste? Er wuchs als Kind bei dem Regisseur und Autoren Karl Köstlin auf, als dieser noch mit Emmy Sonnemann verheiratet war, der 2. Frau von Hermann Göring. Das alle Prominenten miteinander verwandt wären, blieb in meinem Kopf haften.

Ich hatte bereits schon als kleines Kind das Problem, dass ich mir keine Namen meiner Gegenüber merken konnte, jedoch diese mit Prominenten verglich. Und so waren all meine Tanten, Onkels, Lehrer und Freunde für mich bekannte Persönlichkeiten. Das gipfelte darin, dass ich sogar identische Gesichter von Stars, trotz verschiedener Haarfarben, Bärten, usw. erkennen konnte, was für andere Menschen nicht auf den ersten Blick sichtbar war.

2003 diagnostizierte man bei mir „Super Recognizer“. Dies ist eine Bezeichnung für Menschen, die sich überdurchschnittlich gut Gesichter und dessen Merkmale einprägen und diese wiedererkennen können.

Vor einigen Jahren stellte ich über einen längeren Zeitraum fest, dass auf unserer Programmzeitschrift (ja, wir kaufen noch so etwas!) immer wieder das fast identische Gesicht abgebildet wird, nur mit verschiedenen Namen. Da erinnerte ich mich an die Worte meines Großvaters, dass ALLE Prominenten miteinander verwandt wären.

Schauen Sie sich die Personen auf dieser Programmzeitung an. Erkennen Sie auch diese Ähnlichkeiten? Das ist sicher nur Zufall, oder?!
Schauen Sie sich die Personen auf dieser Programmzeitung an. Erkennen Sie auch diese Ähnlichkeiten? Das ist sicher nur Zufall, oder?!

Sicher werden Sie nun denken, dass kann doch nicht sein und ist Blödsinn. Dies ist wahrscheinlich wieder eine neue Verschwörungstheorie, um uns davon abzulenken, dass wir den „göttlichen Plan“ vertrauen sollen. Nun gut, dann schauen Sie sich doch bitte die nachfolgende Abbildung an:

Dieselben Gesichter am "laufendem Band".
Dieselben Gesichter am “laufendem Band”.

Vielleicht meinen Sie nun, dass wäre alles Zufall, denn indirekt zählen Carrell, Feit und Gonzalez zu dem ehemaligen fahrenden Volk, auch Gaukler genannt und da könnte so eine Ähnlichkeit schon einmal vorkommen. Dann sage ich: NEIN. Diese zufälligen Ähnlichkeiten finden nicht nur bei Schauspielern und Moderatoren statt, sondern auch bei Politikern, Sportlern und Musikern, welche allesamt aus uralten Familien, mit adligem Stammbaum hervorgehen. Bestes Beispiel dafür ist die nachfolgende Abbildung:

Glauben Sie nun noch immer an Zufall?!
Glauben Sie nun noch immer an Zufall?!

Ich habe bei diesen Bildern bewusst immer nur 3 Personen ausgewählt, obwohl ich die Reihe hätte endlos fortführen können.

Sehr viele Kanäle in den sogenannten sozialen Medien werden nicht müde ständig davor zu warnen, das Teufelswerk Fernsehen (Öffentlich-Rechtliche und Private) zu schauen, da diese von dem Ziel des Weltfriedens ablenken und uns in Hypnose halten würden. Einige Dauerschwätzer meinen sogar, man solle den Fernseher aus dem Fenster werfen. Nun gut, jeder wie er mag.

Wenn Sie jedoch selbstdenkend Ihre eigene Meinung haben und trotz dieser „Warnungen“ regelmäßig solche Trash-Shows wie DSDS, Das Supertalent, Dschungelcamp, Promis unter Palmen, Promi Big Brother, usw. verfolgen, ist Ihnen bestimmt schon aufgefallen, dass diese Möchtegern-Promis nicht müde werden, immer wieder von Ihrer Kindheit zu erzählen und dabei voll auf die Tränendrüse drücken. Ständig hört man die gleichen Traumata-Geschichten von Adoption, Kinderheimen, Missbrauch und Gewalt, was oft in Drogen-, Alkohol und Tablettenabhängigkeit endet. Genau da liegt der Hund begraben, denn diese Menschen sind meiner Meinung nach allesamt Opfer von MK Ultra, Gehirnwäsche und Manipulation. Oft sind es deren Familien, Manager und Produzenten, die bei den armen Seelen an den entsprechenden Knöpfen drehen, damit diese „funktionieren“, um möglichst viel Gewinn abzuwerfen und somit die schlafenden Fernsehvoyeure in einer Art Trance halten. Viele der „Stars & Sternchen“ sind den Zuschauern mittlerweile wichtiger, als eigene Familienangehörige. Diese „Prominenten“ sind die „neue Familie“, welche Ihnen sagen, welche Produkte man zum „Glücklichsein“ kaufen muss, welche Meinung man haben sollte und was gerade der aktuelle Trend wäre, „weil sie es gut mit Ihnen meinen“! Auf vielen Kanälen, gerade auf Telegram, findet das gleiche Prinzip statt, unter dem Deckmantel des „Aufwachprozesses“.

Dies ist aber keine neue Entwicklung, denn die Grundlagen dafür haben schon vor vielen tausend Jahren begonnen. Seit Menschengedenken wird mit Kindern, speziell immer wieder mit Zwillingen, experimentiert, was bis heute anhält. Schon Pharao Psammetich I. hatte vor 2.700 Jahren allerlei Versuche an Kindern tätigen lassen.

„Der griechische Geschichtsschreiber Herodot erzählt, der Pharao Psammetich I. habe zwei Neugeborene ausgewählt und sie in einem abgeschiedenen Haus aufwachsen lassen, versorgt nur von einem Hirten, der den Auftrag hatte, auf keinen Fall mit ihnen zu sprechen. So wollte der Pharao herausfinden, welche Sprache die ursprüngliche gewesen sei. Es war das erste psychologische Experiment der Geschichte – und so grausam, dass Forscher es das “verbotene Experiment” nennen. Es sei undenkbar, so ein Experiment jemals zu wiederholen, sagt Sandler.“ *1

Auch der Römisch-Deutsche Kaiser Friedrich I., genannt Barbarossa, aus dem Adelsgeschlecht der Staufer, ließ eineiige Zwillinge sofort nach der Geburt trennen. Dabei wuchs ein Kind in Armut auf und der Zwilling in reichen Gefilden. Kaiser Barbarossa wollte somit erfahren, wie sich diese Kinder in verschiedenen Verhältnisse entwickeln würden. Natürlich alles im Namen der Alchemie, der heutigen Wissenschaft.

Ich vermute, dass die Trennung der Deutschen, in BRD und DDR, ein ähnliches Experiment war, um der Frage nachzugehen: Wie entwickelt sich eine Gesellschaft (Menschengruppen) unter komplett verschiedenen Umständen (Produktüberfluss Kontra Produktmangel, Reisefreiheit Kontra Reiseeinschränkung, Industrienahrung Kontra Regionale Ernährung, Freiheit Kontra Unterdrückung). Sicherlich hat man dabei festgestellt, dass die Menschen in der ehemaligen BRD, wo es alles zu kaufen gab und die Welt schön bunt angemalt war, einfacher zu manipulieren waren, als in der tristen grauen DDR, wo die Bevölkerung durch Repressalien schneller dazu neigen, Dinge zu hinterfragen. Also Raubtierkapitalismus Kontra Kommunismus. Ich gehe davon aus, dass daher das BRD-System nach dem Fall der Mauer dazu benutzt wurde, um die gesamtdeutsche Bevölkerung „einzulullen“, um im Hintergrund die Neue Weltordnung zu installieren.

Sehr interessant ist in diesem Zusammenhang der Vertrag von Lissabon, den Angela Merkel im Dezember 2007 für die sogenannte BRD unterzeichnete. Wenn man sich dann noch die Definition des „Rheinischen Kapitalismus“ ansieht, wusste man schon damals, wo die Reise hingeht. Doch nun wieder zurück in die Geschichte.

Im 18. Jahrhundert wurden die freimaurerischen Mopsorden gegründet. Das Freimaurer-Wiki beschreibt den Mopsorden wie folgt:

„Im Jahre 1745 erschien in Amsterdam eine sogenannte Verräterschrift: „L’ordre des Francs-Macons trahi et le Secret des Mopses révéle“, durch die Einiges Genaueres über den Mopsorden bekannt geworden ist. Es handelte sich um einen gemischten, androgynen Orden, der angeblich nach der Bulle „In eminenti apostolatus specula“ (1738) von Katholiken begründet wurde.

Der eigentliche Gründer soll 1740 Clemens August, Herzog von Bayern, Kurfürst von Köln (Bruder des Kaisers Karl VII.), gewesen sein. Der Orden fand an den kleinen Höfen Deutschlands und Universitäten Verbreitung, so gab es eine „Mopsloge“ in Bayreuth, in der die Markgräfin als „Großmeisterin“ den Vorsitz führte. 1748 wurde er in Göttingen verboten.

Auch zu den „Antimassonischen Societaten“ bestanden Beziehungen. In der oben erwähnten Schrift ist auch das reichlich läppische Ritual des Ordens wiedergegeben, nebst zwei Bildbeilagen, von denen die eine den Plan der Loge (in der Mitte der Mops, das Sinnbild der Treue im Orden), die zweite den Augenblick der Aufnahme einer Neophytin darstellt.

Das Gebrauchtum war von einer gewissen galanten Laszivität, wie sie dem Geschmacke des Rokoko entsprach. Der Zirkel einer jeden Mopsloge sollte, wie das Ritual besagt, die Mitglieder folgendes lehren: „Gleich, wie alle Durchschnitte des Kreises durch eben denselben Mittelpunkt gehen, also müssen alle Handlungen eines Mopses aus einer Quelle gehen, nämlich der Liebe.““ *2

Ebenfalls im 18. Jahrhundert entstanden die Adoptionslogen, welches die Nachfolger der Mopsorden darstellen. Das Freimaurer-Wiki schreibt dazu:

„Dieses Ordenssystem für Frauenzimmer, welches nicht mit dem Mopsorden (s. diesen Artikel!) zu verwechseln ist, hat, sowie alle andere dem Freimaurervereine nachgeahmte geheime Weiberverbindungen, seinen Ursprung in Frankreich und spricht auch in Hinsicht der Maurerei den Hang der Nation zum Vergnügen und zum Umgange mit dem weiblichen Geschlechte auf eine besondere Weise aus. Wahrscheinlich in der Absicht, um unter neuen Formen den Damen Feste geben zu können, oder um die aus dem Bunde der Freimaurer ausgeschlossenen Frauen über seinen Zweck und seine Arbeiten zu beruhigen und sie glauben zu machen, dass man sie in denselben aufnehme, erfand man gegen das J. 1774 in Paris den Rite d’Adoption, welchen der Grosse Orient daselbst zwar nicht eigentlich sanctionirte, dennoch aber durch das Abordnen von Deputationen zu den Versammlungen und durch andere Handlungen stillschweigend anerkannte.“ *3

Diese Mops- und Adoptionslogen waren nichts weiter als „Vermehrungsanstalten“ mit Ritualen, in der Hoffnung, dass durch noch zeugungsfähige „Blutlinien“, weniger kranke Kinder entstehen. Durch Jahrhunderte andauernden Inzest kam es in den Adelskreisen immer mehr zu diversen Krankheiten und Deformationen. Ich erinnere beispielsweise dabei nur an das markante Kinn, die hervorstehende Unterlippe und die herabhängende Nasenspitze der Habsburger.

Die von Jesuiten gegründete naturwissenschaftliche Akademie LEOPOLDINA in Halle an der Saale, mit der angeschlossenen ältesten deutschen Freimaurer-Mutterloge „Zu den drei Weltkugeln“, feiert derzeitig den 200. Geburtstag von dem Augustinermönch und Jesuiten Gregor Mendel. Das ehemalige LEOPOLDINA-Mitglied Mendel ist der Vater der Vererbungslehre und somit der Vater der Genetik. Um herauszufinden, wie spezielle Eigenschaften auf die nächste Generation übertragen werden, kreuzte Mendel über Jahre hinweg tausende Erbsenpflanzen miteinander. Dabei erkannte er Gesetzmäßigkeiten im Vererbungsmuster, die nach seinem Tod als „Mendelsche Regeln“ bekannt geworden sind. Die drei Mendelschen Regeln geben Aufschluss darüber, wie bestimmte Merkmale vererbt werden, etwa eine rote Blüte. Der Mönch erkannte, dass Erbsen – wie auch Menschen – zwei Kopien jedes Erbmerkmals haben. Eine stammt von der Mutter-, die andere von der Vaterpflanze. Beide zusammen bestimmen das Aussehen. Die stärksten Gene werden sich dabei generationsübergreifend immer wieder durchsetzen!

Sehr seltsam finde ich es, dass ALLE UNTERLAGEN und Experimente nach dem Tode von Gregor Mendel komplett verbrannt wurden. Sollte somit vielleicht verhindert werden, dass dieser LEOPOLDINA-Mönch nicht nur an Pflanzen geforscht hatte?! Ich frage ja nur für einen Freund!

Die Erbfoschung und deren Weiterentwicklung wurde gerade in der Nazi-Zeit mit enormen Mitteln fortgesetzt und dies nicht nur durch den berüchtigten Arzt Josef Mengele. Die LEOPOLDINA schreibt dazu auf ihrer Website:

„Emil Abderhalden war ein schweizerisch-deutscher Biologe und Mediziner, Mitbegründer der Proteinbiochemie und XX. Präsident der Leopoldina von 1932 bis 1950. …  Abderhalden korrespondierte nachweislich u.a. mit dem Berliner Erbforscher Otmar Freiherr von Verschuer, den er um Erprobung seines Konzepts an eineiigen Zwillingen bat, sowie mit Claus Schilling, der damit im Konzentrationslager Dachau an Gefangenen zu experimentieren plante. … Den zweiten bedeutenden Komplex in Abderhaldens Arbeit als Mediziner bildeten die Themen „Eugenik“ und „Sozialhygiene“.“. *4

Ich wundere mich immer wieder, dass all den „Aufgewachten“ nicht auffällt, dass wir immer wieder von den gleichen Gesichtern politisch geführt, in Filmen und TV unterhalten und in den sozialen Medien „aufgeklärt“ werden. Und all diese Gesichter arbeiten wiederum rein zufällig Hand in Hand.

Dafür muss man nur die nachfolgende Abbildung betrachten:

von links nach rechts: Daniel Günther (Ministerpräsident des Landes Schleswig-Holstein), Frank Schnabel (Geschäftsführer SCHRAMM Group GmbH & Co. KG und Brunsbüttel Ports GmbH) und Klaus Müller (Präsident, Bundesnetzagentur)
von links nach rechts: Daniel Günther (Ministerpräsident des Landes Schleswig-Holstein), Frank Schnabel (Geschäftsführer SCHRAMM Group GmbH & Co. KG und Brunsbüttel Ports GmbH) und Klaus Müller (Präsident, Bundesnetzagentur)
  • Daniel Günther ist der amtierende Ministerpräsident von Schleswig-Holstein
  • Frank Schnabel ist der Geschäftsführer der SCHRAMM Group GmbH & Co. KG, sowie des Brunsbüttel Ports GmbH (Schleswig-Holstein), wo in Kürze die LNG-Terminals, trotz jahrelanger Proteste, nun vorrangig gebaut werden sollen
  • Klaus Müller ist aktuelle Präsident der Bundesnetzagentur, somit zuständig für die Verteilung der Energie, auch in Ausnahmesituationen.

Oder sehen wir doch einmal auf das nächste Bild mit einem Lebemann und 2 Politikern. In dieser Reihe könnten sich noch Elton, Stephan Weil, Rudolf Hickel, Rudolf Dreßler, Reiner Haselhoff, Manfred Stolpe, Franz-Josef Jung, usw. einreihen. Diese Abbildung ist wieder nur symbolisch. Sagte uns nicht sogar Armin Laschet, dass er von Karl dem Großen abstammen würde, welcher ein Merowinger war?!

Man nennt diese Blutlinie auch die Familie der "Fleur de Lis", abstammend von den Merowingern!
Man nennt diese Blutlinie auch die Familie der “Fleur de Lis”, abstammend von den Merowingern!

Die nächste Abbildung wird viele Leser erschrecken und empört Blasphemie rufen lassen. Dort sehen wir einen von Bill Gates finanzierten Fernsehdoktor, einen Kaisererben und einen ehemaligen Stasi-Auswanderer. Sorry liebe Kaisertreuen, jetzt müsst ihr stark sein!

Sie werden immer kleine Unterschiede finden um zu zweifeln. Schließlich sehen sie Ihren Geschwistern und Cousins auch nicht zu 100% ähnlich!
Sie werden immer kleine Unterschiede finden um zu zweifeln. Schließlich sehen sie Ihren Geschwistern und Cousins auch nicht zu 100% ähnlich!

Das sich die entsprechenden starken Gene der Blutlinien immer wieder durchsetzen, sehen Sie auch an dem nachfolgenden Bild.

von links nach rechts: Agnetha von ABBA, die Schauspielerin Wolke Hegenbarth und die Ex-First-Lady Bettina Wulff
von links nach rechts: Agnetha von ABBA, die Schauspielerin Wolke Hegenbarth und die Ex-First-Lady Bettina Wulff

Diese Fotovergleiche könnte man unendlich fortführen, was aber nicht Sinn und Zweck dieses Beitrages ist. Wichtig ist zu wissen, dass wir von diesen Blutlinien umgeben sind. Immer und überall.

Wie schon angedeutet, ist auch die sogenannte Opposition von diesen Blutlinien durchsetzt, wie die Politik, das Filmgeschäft oder die Musikindustrie. Warum heißt es wohl: Schlagerfamilie, Fernsehfamilie, Zirkusfamilie und sogar Tatort- oder Polizeiruf 110-Familie?! Haben Sie schon einmal darüber nachgedacht?! Man sagt es uns immer wieder, aber kaum ein Mensch versteht dies, da solch ein Gedanke als „krank“ von unserem Gehirn und erst recht vom Umfeld abgetan wird!

Wir sind von ihnen umgeben, daran führt kein Weg vorbei. Viele sich „Aufgewacht“ nennende folgen ihren Idolen in den sozialen Medien, egal ob bei Tik-Tok, Facebook oder Telegram. Auch diese Anführer werden es nicht leid, ihren Fans immer wieder zu sagen, dass SIE die Aufgewachten, die Klugen und die Leute seien, welche es wert sind, gemeinsam in den Weltfrieden zu gehen. Spätestens wenn diese „Führer“ um eine Paypal-Spende betteln oder die exklusiv neu kreierten Fan-T-Shirts zu überteuerten Preisen anbieten, sollte man hellhörig werden! Neu ist, dass nun sogar auch Wein in der „Aufgewachten-Szene“ vertickt wird, wo die Flasche bis zu 22 Euro kostet. Jedem Freigeist sollte bewusst sein, dass der Preis des Weines genauso eine Illusion ist, wie das Fiat-Geld-System. Es ist und bleibt ein Pflanzenmost, wie Apfel- oder Birnensaft und dürfte nur etwas teurer als Bier sein. Ich rede von echtem Bier und nicht das angepriesene chemische Gemisch der großen fernsehwerbenden und millionenschweren Brauereien! Vor dem kommenden Weltfrieden muss halt noch richtig Kasse gemacht werden, damit es sich in dieser propagierten Zukunft besser leben lässt. Meistens verbreiten diese Kanäle mehr Angst und Schrecken, als alle Öffentlich-Rechtliche Sender zusammen. Vor dem drohenden Gasförderstopp wird mit satanischem Lachen immer wieder gesagt: „Man muss es den Leuten zeigen.“. Wenn es zu einem Gasausfall kommen sollte, werden Millionen Menschen arbeitslos. Viele davon werden hochverschuldet sein und mit ihren Familienangehörigen in den Freitod gehen. In allen Regionen wird Mord und Totschlag ausbrechen und die heiligen Anführer haben immer wieder nur den einen Satz für solch ein Szenario übrig: „Man muss es den Leuten zeigen, damit sie es verstehen!“. Soll das Hoffnung machen? Soll so wirklich der Schritt in die Zukunft des Weltfriedens aussehen, in dem wir eiskalt über Leichenberge gehen?! Ist dies ernsthaft der oft zitierte „göttliche Plan“, wo wir abwarten und dem wir vertrauen sollen? Brauchen wir wirklich solche Anführer, welche sich selber zu diesen Führern erklärt haben?! Selbstverständlich erklären diese (Schein-) Heiligen in jedem 3. Satz, dass sich alle Anhänger in acht vor BND und Verfassungsschutz nehmen müssen, was mich sehr an DDR-Zeiten erinnert. Nach meinen Erfahrungen waren die Menschen in der DDR, welche stets vor der Stasi warnten und so taten, als ob man ihnen vertrauen könne, IMMER selber Spione und Angestellte der Staatssicherheit. Wenn der Teufel erscheint wird er niemals sagen: Hallo, ich bin der Teufel! Nein, er wird sagen: Ich bin der Auserwählte, geschickt von Gott persönlich!
Wie wir alle wissen, wiederholt sich die Geschichte ständig!

Diese „Freidenker-Apostel“ nennen Kritik immer Hetze und Spaltung, weil es keine andere Meinung geben darf, außer deren, welche sie täglichen in propagierten 17 Minuten Sprachnachrichten veröffentlichen. Ganz zu schweigen davon, dass man niemals etwas gegen Putin und Trump sagen darf, denn dann hat man nach deren Meinung keine Ahnung und wird genauso untergehen wie die Millionen anderen Schlafschafe. Dass nenne ich Meinungsfreiheit erster Güte!

Interessante und immer wieder auffallende Ähnlichkeiten in der Blutlinie!
Interessante und immer wieder auffallende Ähnlichkeiten in der Blutlinie!

In allen Querdenker-Kanälen taucht seit einigen Monaten die „Friedensjournalistin“ und angeblich ehemalige engagierte Grüne Alina Lipp auf, welche selbstverständlich die absolute Wahrheit für alle Putin-Getreuen verbreitet. Wenn auch nur ein kleiner Zweifel an ihrer Redlichkeit in einem Kanal auftaucht, wird der Schreiber von ALLEN ANGESCHLOSSENEN KANÄLEN wie orchestriert niedergemacht und mit Falschaussagen übersät. So sieht also die Zukunft des Weltfriedens aus: Wenn ein Mensch Zweifel hat und diese ausspricht, wird er von der gesteuerten Opposition in der Luft zerrissen. Das ist dann wohl gelebte Demokratie!

Wie sagte Walter Ulbricht doch so schön: „Niemand hat die Absicht eine Mauer zu errichten!“.

In diesem Sinne
Herzlichst – Ihre Mara Josephine Lützeler von Roden


In eigener Sache:

Wir sind in unserem Buch: Der geheime Pakt der Freimaurer, Khasaren und Jesuiten: Wir bleiben durch unser Blut verbunden. Tod dem, der darüber spricht!der Frage nachgegangen, wie aus einer kleinen Gruppe von scheinbar machtbesessenen Intriganten, der „Great Reset“ entstehen konnte.

Ich suchte auch Antworten, wie es geschehen konnte, dass eine kleine mächtige Clique die gesamte Menschheit manipulieren und Dank von PR zur Neuen Weltordnung voranschreiten konnte. Was ist eigentlich der Tiefe Staat und was hat dieser mit Baal zu tun? Wer sind die Wächter des Goldes und was der Schwur der Jesuiten? Sind die „Protokolle der Weisen von Zion“ wirklich eine Fälschung oder nur ein Duplikat? Was steht in der Balfour-Erklärung geschrieben und was hat dies mit den Rothschild´s zu tun? Ist die „Rose“ wirklich die Blume der Liebe oder steht sie viel mehr für eine Sklavengesellschaft, in der wir uns befinden? Was ist eigentlich aus dem Missbrauchskomplex Bergisch-Gladbach und dem Sachsensumpf geworden? Sind die Heiligen, welche wir anbeten, wirklich unsere Heiligen oder Götzenbilder des Teufels? Was haben Bio-Siegel und die Freimaurerei miteinander zu tun? Im vorletzten Kapitel dieses Buches geht es sich um die scheinbaren Lügen und das Zusammenspiel von Politik und Wissenschaft.

Eine sehr wichtige Botschaft möchte ich am Ende des Buches in die Welt senden: Wir dürfen uns nicht mehr spalten lassen, denn der kleinste gemeinsame Nenner zwischen uns allen dürfte sein, dass wir inzwischen ALLE extrem die Schnauze von diesem System voll haben und darauf sollten wir unsere neue Welt aufbauen!


Quellen:

*1           https://www.sueddeutsche.de/wissen/kapitel-2-das-verbotene-experiment-1.2508659
*2           https://freimaurer-wiki.de/index.php/Mopsorden
*3           https://freimaurer-wiki.de/index.php/Adoptionslogen_und_Mopsorden#MA.C3.87ONNERIE_d.27adoption.
*4           https://www.leopoldina.org/mitgliederverzeichnis/mitglieder/member/Member/show/emil-abderhalden/
Bild 1: TV14: obere Reihe v.l.n.r.: Nr.23/2019, Nr. 22/2017, Nr. 18/2020, Nr. 21/2019; untere Reihe v.l.n.r.: Nr. 25/2019, Nr. 11/2018, Nr. 22/2019, Nr. 24/2019
Bild 2: Rudi Carrell: https://www.flickr.com/photos/truusbobjantoo/4787338892, Luc Feit: https://www.filmstarts.de/personen/144612.html, Jorge González: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:2018-05-20_ZDF_Fernsehgarten_Jorge_Gonz%C3%A1lez-8199.jpg
Bild 3: Robert Habeck: https://www.berliner-zeitung.de/wochenende/robert-habeck-im-portrait-scheissegal-ich-rede-so-li.183322, Oliver Kahn: https://www.podium-redner.de/portfolio-item/oliver-kahn/, Campino (Andreas Frege): https://www.tz.de/stars/tote-hosen-saenger-campino-gesteht-was-er-immer-heimlich-auf-flughafen-toilette-macht-zr-11880268.html
Bild 4: Daniel Günther: https://www.daniel-guenther-cdu.de/artikel/person, Frank Schnabel: https://www.dvz.de/rubriken/menschen/detail/news/frank-schnabel-uebergibt-vorsitz-beim-gvsh-an-ulfbenno-krueger.html, Klaus Müller: https://www.tagesspiegel.de/wirtschaft/neuer-chef-des-vzbv-klaus-mueller-wird-oberster-verbraucherschuetzer/9628608.html
Bild 5: David de Rothschild: https://www.handelsblatt.com/finanzen/banken-versicherungen/banken/frankreich-generationswechsel-bei-traditionsbank-rothschild/21182108.html, Armin Laschet: https://tr.wikipedia.org/wiki/Armin_Laschet, Boris Pistorius – Niedersächsischer Minister für Inneres und Sport / Photo: Daniel Biskup
Bild 6: Eckart von Hirschhausen: https://www.gala.de/beauty-fashion/beauty/dr–eckart-von-hirschhausen–mit-dieser-diaet-hat-er-zehn-kilo-verloren-21547156.html, Georg Friedrich Prinz von Preußen: https://www.preussen.de/, Jens Büchner: https://www.fernsehserien.de/jens-buechner/filmografie
Bild 7: Wolke Hegenbarth: https://www.focus.de/panorama/boulevard/wolke-hegenbarth-trennte-sich-aus-liebe-leute_id_2322304.html, Agnetha Fältskog: https://www.pinterest.de/pin/461267186833220676/, Bettina Wulff: https://www.bundespraesident.de/SharedDocs/Bilder/DE/Bettina-Wulff/Allgemein/110517-Bettina-Wulff-Kleid.html
Bild 8: Alina Lipp: https://www.rosenheim24.de/welt/news/alina-lipp-wer-ist-die-deutsche-influencerin-die-im-internet-putins-luegen-verbreitet-91489269.html, Annalena Baerbock: https://www.augsburger-allgemeine.de/special/bayern-monitor/Umfrage-Sechs-von-zehn-Deutschen-glauben-nicht-dass-Annalena-Baerbock-Kanzlerin-wird-id59527556.html, Luisa Neubauer: https://www.augsburger-allgemeine.de/politik/UN-Klimakonferenz-Luisa-Neubauer-im-Interview-Wandel-wird-nicht-funktionieren-wenn-wir-aufgeben-id60907926.html

Kommentar verfassen