Start A.W. von Staufen DAS TOTALE SYSTEMVERSAGEN: WEIHNACHTEN 2021 IM AHRTAL

DAS TOTALE SYSTEMVERSAGEN: WEIHNACHTEN 2021 IM AHRTAL

3050
0
DAS TOTALE SYSTEMVERSAGEN: WEIHNACHTEN 2021 IM AHRTAL
DAS TOTALE SYSTEMVERSAGEN: WEIHNACHTEN 2021 IM AHRTAL

Die politische Bilanz der Flutkatastrophe: Leere Versprechen, auswendig gelernte hohle Phrasen, entlarvende Klimalügen und überheblich lachende Politikmarionetten in einer im Stich gelassenen traumatisierten Region

Ein Kommentar von A.W. von Staufen

Weihnachten 2021. Die helfenden Bagger und Räumfahrzeuge sind verstummt. Menschen sieht man kaum noch auf den größtenteils zerstörten Straßen und Wegen. Festlich geschmückte Weihnachtsbäume in den Vorgärten, romantische Schwibbögen, leuchtende Weihnachtspyramiden und Lichterketten in den Fenstern der Fachwerkhäuser in Dernau, Schuld und Umland sucht man zum größten Teil vergebens. Viele Fenster, welche letztes Jahr noch liebevoll weihnachtlich dekoriert waren, gibt es nicht mehr. Dort wo die Häuser einst standen, klaffen nur noch Schuttberge oder leere unbebaute Grundstücke, wo es stark nach Heizöl und faulendem Holz riecht. Mit den Häusern sind auch deren Bewohner verschwunden, entweder umgezogen in ein Ausweichquartier, zu Verwandten oder aufgestiegen in eine hoffentlich friedvollere Welt.

Viele leblose Körper wurden durch die Ahr bis auf die Wiesen am Rhein getragen, wo hunderttausende Opfer vor mehr als 76 Jahren von den „Befreiern“ hastig verscharrt wurden, unter der Leitung von General Montgomery (siehe Weltärztepräsident und Präsident der Bundesärztekammer). Ob der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V., mit seinem Schirmherren Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier, nach der Flutkatastrophe Angst hatten, dass man an der „falschen Stelle“ auf den Rheinwiesen buddelt? Nein ich glaube nicht, denn dort wacht ja die UNESCO! Dort, wo einst auch die Rheinwiesenlager waren, befindet sich heute das Naturschutzgebiet Ahrmündung, wo das Aufräumen selbstverständlich verboten ist. Schließlich könnten dort „Dinge“ gefunden werden, was den Besatzern Befreiern und der hiesigen Okkupationsverwaltung in Erklärungsnot bringen könnte.

Die Not der Menschen in den betroffenen Gebieten ist enorm, die Lage hat sich bis heute nicht entspannt. Seit der Flutkatastrophe im Ahrtal und in der Eifel, mit über 80.000 Betroffenen, sind über 25.000 Haushalten ohne Heizmöglichkeiten. Feuchte Häuser, fast überall nur Notstrom, kein Wasser und keine Küchen. Mit Holzöfen und anderen Notlösungen versuchen sich die Menschen vor Kälte zu schützen und durch den Winter zu retten. Überleben ist das oberste Gebot der Stunde, während in Berlin die deutsche Wirtschaft durch die nicht vom Volk gewählten Wichtigtuer komplett vor die Wand gefahren wird.

Von den riesen Spendengeldern ist NICHTS bei den Menschen angekommen, gar nichts. Hilfen vom Staat wurden und werden nicht ausgezahlt. Neue Heizanlagen sind frühestens erst ab März 2022 lieferbar. Es fehlt an allen Ecken und Enden! Aber die ReGIERung dieses Landes zahlt hunderte Millionen an die Taliban und weitere hunderte Millionen für afghanische Flüchtlinge! Mehr Rassismus gegen Deutsche kann man gar nicht zum Ausdruck bringen! Wo sind da die organisierten Demos a la Ofarim? Wo steht auch nur ein Politiker auf, gegen die Verbrechen an den Deutschen? Wenn es um Rassismus, Antisemitismus oder Genderspinnerei geht, stehen diese bezahlten Klatscher doch auch kilometerweit Spalier und im Fernsehen gibt es gleichgeschalte Sondersendungen! Das nenne ich satanische Umkehr!

Gerade jetzt in diesem Augenblick, haben sehr viele verzweifelte Flutopfer kein Dach über dem Kopf. Es mangelt in dieser Region noch immer an Strom, sauberen Wasser, Heizungen, Unterkünfte und versprochene schnelle unbürokratische Soforthilfe, alles Dinge, die jeder in Deutschland ankommender Flüchtling sofort erhält, nur eben Deutsche nicht, die in diesem Land die Steuern bezahlen.

Für die ReGIERenden rund um den kommunistisch sozialistisch geprägten „Bundes-Olaf von Wirecard Warburg“, welcher noch am 03.08.2021 in Stolberg bei Aachen „Schnelle Hilfe für Hochwasser-Opfer“ *1 versprach, ist es HEUTE, 5 Monate nach dieser Katastrophe, wichtiger „Wie diskriminierende Kinderlieder unsere Gesellschaft prägen“ *2 oder im Kindergarten Bundestag tagelang darüber zu diskutieren, wer nicht neben der AfD sitzen will. All´ ihr selbstverliebten Politiker möchte ich sagen: Viele Flutopfer besitzen nicht mal mehr einen Stuhl und denen wäre es zudem Scheißegal neben wem sie sitzen oder wohnen würden, weil sie ALLES verloren haben! In welchen abgehobenen Sphären leben diese von uns bezahlten angeblichen „Demokraten“ eigentlich? Mir scheint es so, als ob diese schwafelnden sämtliche Bezüge zur Realität verloren haben! Es ist nur noch ein Trauerspiel! Pfui Teufel!

LIEBE POLITIKER: Ihr seid unsere Angestellten und dürft uns führen, so wie es das Volk wünscht! Aber ihr nehmt euch die Frechheiten heraus, uns wie Sklaven zu behandeln, finanziell auszusaugen, uns zu beschimpfen, zu spalten und uns zu verhöhnen! In meinen Augen gehört ihr und euer Parteiensystem sofort abgeschafft und gefeuert! Anschließend dürfte es nur noch Hartz4 für euch geben und wenn ihr aufbegehrt, dann sofort diffamieren und von euren Söldnern „Schlagstöcke und Pfefferspray“ tanzen lassen, so wie ihr es mit uns macht! Das wäre meiner Meinung nach das einzig richtige DEMOKRATISCHE Vorgehen gegen euch! Ihr habt es nicht verdient, über die Deutschen Völker zu herrschen! Warum sucht ihr euch nicht ein anderes Land aus, in dem ihr euch wie Stalin benehmen könnt?! Wer bezahlt auch und von wem werdet ihr gegen die Deutschen aufgehetzt, wie Bluthunde?! Was haben wir euch getan?! Diese Fragen waren nur obligatorisch, denn von Tag zu Tag begreifen immer mehr Menschen, dass all die Verschwörungsmythen wahr sind!

Vor und nach der Bundestagswahl 2021 haben und „die da Oben“ gezeigt, dass sie können, wenn sie wollen, nur eben nicht für die Deutschen:

  • Wenn „die da oben“ wollen, können sie in nur 2 Wochen Gesetze ändern.
  • Wenn „die da oben“ wollen, können sie Milliardengelder einsetzen.
  • Wenn „die da oben“ wollen, können sie alle Geschäfte und Unternehmen schließen.
  • Wenn „die da oben“ wollen, setzen 83 Millionen Menschen eine Filtertüte auf.
  • Wenn „die da oben“ wollen, können sie im ganzen Land zehntausende von Zelten in nur 3 Monaten aufbauen.
  • Wenn „die da oben“ wollen, können sie in kürzester Zeit mit jedem Menschen alles machen.
  • Wenn „die da oben“ wollen, würde es also keine Obdachlosen mehr geben, keine obdachlosen Kinder (Straßenkinder) es würde keine Hungernden und keine Einsamen geben.
  • Wenn „die da oben“ wollen, hätten wir eine angenehme, freundliche und freundschaftliche Gesellschaft.

Nun sehen wir, dass „die da oben“ nichts für Deutsche machen möchten und scheinbar dürfen. „Die da oben“ wollen nicht, dass es uns gut geht!!! Bisher hatten sie uns vorgespielt, dass dies alles nicht möglich sei. Doch nun wissen wir, dass „die da oben“ nicht wollen!!!!!!

Hier ein kleiner Auszug zum Thema „Flutkatastrophe im Ahrtal“ aus meinem kürzlich erschienenen Buch: „DER GEHEIME PAKT DER FREIMAURER, KHASAREN UND JESUITEN: Wir bleiben durch unser Blut verbunden. Tod dem, der darüber spricht!“:

Einmarsch der Karnevalisten

„Helau und Alaaf – D’r Zoch kütt!“ Am 3. Tage nach der Katastrophe begann das eigentliche Puppentheater, als der nicht vom Volk gewählte Bundespräsident Steinmeier und der Ministerpräsident von NRW Lachnet-Laschet (van Laack) im Katastrophengebiet eintrafen und die üblichen aufgeblasenen Baukasten-Wortphrasen aus der Politiker-Satzfindungs-Fiebel vortrugen, nach dem Motto: „Liegen Stadt und Dorf in Schutt, lacht der Ar-min sich kaputt!“! Darauf zünden wir eine 3-fache Rakete und Ausmarsch!!!

Dieses Verhalten ist nicht nur abstands- und maskenlos „unpassend“ (so Lachnet-Laschet‘s Ausrede), sondern war ein echter „Baerbock“!

Ich konnte es kaum glauben, dass diese Abgeordneten zu diesem Zeit-punkt, noch nicht in Gummistiefel-, Schubkarren- und Schaufeldeals verwickelt waren, was bei „denen“ ja scheinbar Tradition hat!

Politiker wie BP Steinmeier, der sowieso nicht gern „die Sprache der Täter“ spricht *3, Lachnet-Laschet (van Laack) und der Landrat des Rhein-Erft-Kreises Frank Rock sollten sofort zurücktreten, denn dieses Verhalten ist bei aller Liebe ehrlos und inakzeptabel!

Wie heißt es doch in einem Kölner Karnevalssong: „Echte Fründe ston zesamme. Ston zesamme su wie eine Jott un Pott.“ („Echte Freunde stehen zusammen. Stehen zusammen so wie ein Gott und Topf“)

Ob die ausgegrenzten Opfer der Flut, welche ihr Hab und Gut, ihre Liebsten, ihr zu Hause verloren haben, auch so lachen können, als wären sie bei einer Karnevalsveranstaltung im Kölner Gürzenich oder beim Rosenmontagszug in Düsseldorf, bezweifle ich stark?! Es ist alles so entlarvend und sollte vielen Menschen die Augen öffnen, wenn sich „Volksvertreter“, nachdem unzählige Menschen und Tiere qualvoll gestorben sind und ganze Familien ihren gesamten Besitz verloren haben, wie betrunkene Kerle am Stammtisch bei Altherrenwitze benehmen. Das alles geschah natürlich ohne Maske, denn diese ist ja nur für das „Pack“ verpflichtend!

Es ist ein immenser Schaden entstanden und deshalb sollte die „Flüchtlingsrücklage“ in Höhe von 42 Milliarden Euro teilweise sofort aufgelöst und für die Betroffenen und nationale Interessen verwendet werden! Punkt und Ende der Diskussion! Dafür zahlen WIR DAS VOLK Steuern!

   Am Abend des 17.07.2021 berichtete der WDR in der „Aktuellen Stunde“ davon, dass vor der Ankunft der von Steuergeldern lebenden regierenden Politikgaffer Steinmeier, Lachnet-Laschet und weiterer volksvertretenden Heuchler, die gesamte Umgebung durch die Polizei und Ordnungsamt abgesperrt wurde. Nur Journalisten waren erlaubt! Somit wurden direkt betroffene Flutopfer aus der unmittelbaren Nachbarschaft, die für sie veranstaltete „Gedenkfeier der Flutopfer“ ausgesperrt. Hatte man Angst vor unbequemen Fragen?! Welche scheinbar verlogene Ironie wird da an den Tag gelegt?! Nicht nur mir scheint es so, dass die ganze „Veranstaltung“ nur für die Kamera inszeniert wurde!!!

Während sich der von Auserwählten gewählte Bundespräsident und der NRW Landesfürst Lachnet-Laschet ablachten, während Teile von Deutschland „absaufen“, im Schlamm erstickten, während Menschen ums Leben kamen oder schwer verletzt wurden, Überlebende nicht wussten, wie es weiter geht und während sehr viele Orte und ganze Regionen aussehen wie ein Kriegsgebiet, verschenkt der Gesundheitsminister Jens Spahn (von mir freundlich: „Teflon Jensi“ genannt) bei seiner „Impfpropagandatour 2021“ in Genf einfach mal so nebenbei 260 Millionen an Gott und die Welt.

Einen Tag später, am Sonntag den 18.07.2021, war es wie erwartet so weit: Die „Queen from Berlin“ hat sich erbarmt und ist in dem von Hochwasser schwer getroffenem Gebiet eingeflogen. Angela Merkel sagte in einer Rede: „Die deutsche Sprache kennt kaum Worte für die Verwüstung, die hier angerichtet worden ist.“ Sorry Frau 18-fach Dr. Merkel, doch die deutsche Sprache kennt dafür Worte, falls man nicht begriffsstutzig ist, z.B.: Regierungsversagen, Dilettantismus, Entscheidungsfehlurteile, Einfältigkeit, Pfuscherei, Insuffizienz, Torheit, Wahnwitz, Unkenntnis, Unwissenheit, Dummheit, Unerfahrenheit, Ahnungslosigkeit, Verständnislosigkeit, Primitivität, Wissenslücken, Ignorantentum, Herzlosigkeit, Ungebildetheit oder einfach nur „deutsche Politiker“! Es gibt ausreichend deutsche Worte für diese „Misere“, es sei denn, Frau Merkel fängt an wie Herr Steinmeier und möchte nicht „die Sprache der Täter“ sprechen!

   Weiter sagte Merkel: „Wir stehen an Ihrer Seite.“ Wäre es nicht passender, wenn sich Politiker nicht täglich im weißen Hemd ins rechte Bild im Todesgebiet rücken (siehe Lachnet-Laschet van Laack), sondern einen Spaten oder Schaufel nehmen und mit anpacken oder wenigstens SOFORT entsprechende Hilfe schicken würden, so wie es das Fernsehen zeigt, was ich sehr „surreal“ finde!!!

„T-Online“ schreibt auf seiner Seite: „Auf Nachfragen sagte die Kanzlerin, dass die Hochwasserkatastrophe mit dem Klimawandel ‚zu tun‘ habe – „und das bedeutet, dass wir uns noch mehr vornehmen müssen.“ Merkel forderte: „Wir müssen schneller werden im Kampf gegen den Klimawandel. Die Investitionen seien zwar teuer – doch was nicht getaner Klimaschutz anrichten könne, sei teurer.“ *4 Geehrte Frau Dr. Merkel: Sie als Wissenschaftlerin (Wissenschaftler erfindet/verkauft ja gern einmal seltsame Theorien als absolute Wahrheit ohne Beweise und Garantie!) sollten eigentlich wissen, dass es Überschwemmungen und Überflutungen, sowie Klimaschwankungen schon IMMER gegeben hat. Bitte hören Sie auf mit dem Klimaerwärmungsmist und dem CO2-Kokolores. Kleiner Tipp: Biologie – 5. Klasse, Thema Photosynthese!!! Dies lernt man sogar in einer Waldschule!!! Es sei denn, man hat die gleichen Abschlüsse wie Frau Baerbock, dann könnte es brenzlig werden!

Der CDU NRW-Innenminister Herbert Reul schrieb ebenfalls auf Twitter: „Das Wesen von Naturkatastrophen ist, dass sie erst recht nicht vorhergesagt werden können.“ Darauf konterte der Wetterfrosch Jörg Kachelmann nur ein Wort der Wahrheit: „Lügner.“ *5

Jedoch setzte Reul noch einen drauf, denn der nordrhein-westfälische Innenminister gibt der Bevölkerung die Schuld an den Folgen der Flutkatastrophe! Zitat: „Ich glaube, die Bevölkerung wusste auch schon, dass Starkregen kommt. Da haben sie doch alle drüber berichtet. Also das, glaube ich, hat jeder mitbekommen. Aber sie haben es nicht ernst genommen.“ *6

Ähnlichen „clever“ verhielt sich der Kanzlerkanditat Lachnet-Laschet (van Laack). Bereits am 10.07.2021 warnte der Wetterexperte Kai Zorn in seiner Botschaft: „Da baut sich eine richtige Wasserwalze auf … bis nach NRW … Hier wird es mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit zu Überflutungen kommen.“ Armin Lachnet-Laschet war jedoch am 15.07.2021 der Meinung: „Als noch die Sonne schien, und niemand erahnte, dass etwas passieren konnte …“ *7 War es nicht auch genau dieser Minister, der 2019 die Soforthilfe für Hochwasser-Opfer erbarmungslos zusammenstreichen ließ?! *8 Sind Deutsche Opfer etwa nicht unterstützenswert, sondern nur die über Grenzen hinweg?

Die akute Hochwassergefahr mit den schlimmsten Szenarien für Stolberg war der nordrhein-westfälischen Landesregierung von Armin Laschet seit Jahren bekannt. Aber sie wetteten dagegen und bauten die geforderten Rückhaltebecken nicht. Die Diskussion überschlugen sich, inwieweit die Bundesregierung und die Landesregierungen in Düsseldorf und Mainz vorgewarnt waren, welches katastrophale Unglück über die Menschen in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz hereinbrechen würde. „Bundesregierung wurde schon Tage vor der Flut gewarnt!“ Tage vorher? Das war eine schlimme Nachricht für die Betroffenen, die Hinterbliebenen und die, welche viel oder alles unter den Schlammmassen verloren hatten. Denn das hieße, dass man das Unglück durchaus hätte abwenden oder zumindest mildern können.

ABER einen habe ich noch, denn mir kam da etwas zu Ohren! Armin Lachnet-Laschet besuchte nach der Flut angeblich (nach eigenen Angaben!) Altena, im Katastrophengebiet. Die Stadtverwaltung zeichnet allerdings ein ganz anderes Bild: „Herr Laschet war definitiv nicht vor Ort“, sagte Kämmerer Stefan Kemper. Erreicht hätte er den seit Mittwoch von der Außenwelt abgeschnittenen Ort nämlich ohnehin nicht mehr. Der vermeintliche Abstecher hinterlässt einen faden Beigeschmack. Denn Lachnet-Laschet hatte sich laut einem Bericht mit Landrat Marco Voge (CDU) getroffen und wohl an eine „Gefahrenrandlage“ heranfahren lassen. Dort gab er der „Bild“ ein öffentlichkeitswirksames Exklusiv-Interview. Trotz der zuvor angekündigten fehlenden Medienbegleitung inszenierte sich Laschet mit Fotos auf dem Twitter-Kanal der Staatskanzlei NRW. Im ebenfalls schwer vom Hochwasser getroffenen Hagen habe der Krisenstab bereits seit über einer Stunde auf den CDU-Kanzlerkandidaten gewartet. Dort sagte er später: „Die Lage sei zu ernst, um damit ‚Bilder zu erzeugen.‘“ Was für ein Showmaster!

Der Armin Lachnet van Laack ist schon echt pfiffig, ein cleveres lustiges Kerlchen und so in den Unglücksgebieten im Wahlkampfdauerstress, der „Bürgernahe.“

Ja, Sie haben richtig gelesen! Und solche „Lachnummern“ wie Lachnet-Laschet van Laack wollen in den Olymp der Regierung aufsteigen?! Na dann Prost Mahlzeit, denn dort sitzen schon genügend „Pfeifen“!

„Die schlimmste Art Versager ist der Mann, der sich immer wieder vormachen muss, dass er ein erfolgreicher Mann ist.“ (T.S. Eliot)

Nun kommt der Hammer: Frau Merkel bat in ihrer Rede um Geldspenden von den Deutschen für die Flutopfer! Das nenne ich mal einen richtigen „Schenkelklopfer“, worüber sich das „Erftstädter Dreigestirn“, alias Steinmeier / Laschet / (Landrat) Frank Rock, wieder einen Ast lachen können! Ein wahrer Hohn, denn denken Sie, lieber Leser, bitte einmal zurück, an die deutschen Milliardenhilfen der vergangenen Monate und Jahre, größtenteils nur für das Ausland. Da werden Millionen über Milliarden Euros für Hinz und Kunz von UNSEREN STEUER-GELDERN ausgegeben ohne das WIR, DAS VOLK gefragt wurden. Wird jedoch durch eine Wetterkatastrophe einmal Hilfsgelder für Hans und Inge benötigt, sollen die deutschen Völker selber für ihre Landsleute spenden!

Es geht nicht darum, dass Deutsche für Deutsche spenden, sondern um die Realitätsferne der Herrschenden! Rentner müssen in dieser BRD Pfandflaschen im Park sammeln, um sich etwas zum Essen kaufen zu können. Familienväter haben teilweise einen Jobs und müssen zwei bis drei Nebentätigkeiten ausüben, damit sie die Miete bezahlen können und einmal in der Woche ein Stück Fleisch auf den Tisch ihrer Familie haben! Deutsche im Altenheim haben nicht einmal zwei Euro in der Woche übrig, um eine Tasse Kaffee zu trinken, weil ihnen alle Finanzen für die „Pflege“ im Heim abgenommen werden. Das sind die Menschen, die dieses Land aufgebaut haben!!! Frau Merkel und Co. haben entweder keine Ahnung was im eigenen Land geschieht oder möchten es nicht sehen, weil es von der Agenda gewünscht ist! Hier ein paar Beispiele von Regierungsgeschenken:

  • mehr als 1 Mrd EUR im „Kampf gegen Rechts“ an das „Wahrheitsministerium“ der „roten“ Kahane
  • 600 Mio für den Anbau des Kanzleramts
  • 9 Mrd EUR für die Lufthansa
  • 7,4 Mrd EUR an die Pharmariesen für die Entwicklung von Impfstoffen
  • 1,5 Mrd EUR 2020 für Flüchtlingshilfe
  • ein Milliardenrettungspaket für Griechenland
  • Impfallianz GAVI hat 600 Mio bekommen
  • 1,5 Mrd EUR für Impfstoffe für ärmere Länder
  • 20 Milliarden EUR jedes Jahr als Entwicklungshilfe ins Ausland, davon jährlich 630 Millionen „ENTWICKLUNGSHILFE“ für die Supermacht China
  • 260 Millionen für Spans Impfpropaganda

Ende des Auszuges!

Ich bin in meinem gerade erschienenem Buch: „Der geheime Pakt der Freimaurer, Khasaren und Jesuiten: Wir bleiben durch unser Blut verbunden. Tod dem, der darüber spricht! der Frage nachgegangen, wie aus einer kleinen Gruppe von scheinbar machtbesessenen Intriganten, der „Great Reset“ entstehen konnte.

Mich plagte auch die Frage: Was ist eigentlich Demokratie. Überlegen Sie doch bitte einmal selber: Wenn nach einer Wahl die großen Volksparteien entscheiden, wer in den Parteien das Sagen hat, um dann zu entscheiden, wer das Sagen im ganzen Land hat ohne dass die Menschen im Land etwas dazu zu sagen haben, nennt man dies noch Demokratie?!

Ich suchte auch Antworten, wie es geschehen konnte, dass eine kleine mächtige Clique die gesamte Menschheit manipulieren und Dank von PR zur Neuen Weltordnung schreiten konnte. Was ist eigentlich der Tiefe Staat und was hat dieser mit Baal zu tun? Wer sind die Wächter des Goldes und was der Schwur der Jesuiten? Sind die „Protokolle der Weisen von Zion“ wirklich eine Fälschung oder nur ein Duplikat? Was steht in der Balfour-Erklärung geschrieben und was hat dies mit den Rothschild´s zu tun? Ist die „Rose“ wirklich die Blume der Liebe oder steht sie viel mehr für eine Sklavengesellschaft? Was ist eigentlich aus dem Missbrauchskomplex Bergisch-Gladbach und dem Sachsensumpf geworden? Sind die Heiligen, welche wir anbeten, wirklich unsere Heiligen oder Götzenbilder des Teufels? Was haben Bio-Siegel und die Freimaurerei miteinander zu tun?

Im vorletzten Kapitel dieses Buches dreht es sich um die scheinbaren Lügen und das Zusammenspiel der Politik und Wissenschaft.

Eine sehr wichtige Botschaft möchte ich am Ende des Buches in die Welt senden: Wir dürfen uns nicht mehr spalten lassen, denn der kleinste gemeinsame Nenner zwischen uns allen dürfte sein, dass wir inzwischen ALLE extrem die Schnauze von diesem System voll haben und darauf sollten wir aufbauen!


*1           https://www.spd.de/aktuelles/detail/news/scholz-schnelle-hilfe-fuer-hochwasser-opfer/03/08/2021/
*2           https://www.tagesspiegel.de/gesellschaft/medien/drei-chinesen-mit-dem-kontrabass-und-co-wie-diskriminierende-kinderlieder-unsere-gesellschaft-praegen/27898972.html
*3           https://www.spiegel.de/politik/deutschland/steinmeier-beim-holocaust-gedenken-kommentar-a-4a8c7c20-444e-43a8-a54c-0531a63239c8
*4           https://www.t-onli-ne.de/nachrichten/panorama/katastrophen/id_90467126/flutkatastrophe-in-rheinland-pfalz-merkel-vor-ort-surreal-gespenstisch-.html
*5           https://twitter.com/kachelmann/status/1417464562568339457?s=21
*6           Deutschlandfunk via Twitter
*7           https://twitter.com/visevic/status/1416412936747225092
*8           https://www.wochenblick.at/laschet-cdu-strich-2019-soforthilfe-fuer-unwetter-opfer/
Titelbild:              https://www.tagesschau.de/inland/innenpolitik/ahrtal-nach-flut-weihnachten-101.html

Kommentar verfassen